Sonntag, 30. Januar 2011

Subbotnik?

Könnte man meinen, weil ich freiwillig den Samstag für einen Arbeitstag erklärt habe :).
Die ehemaligen DDRler werden mit diesem Begriff wissen, was gemeint ist ... und die, die's vegessen haben oder eben nicht wissen: Hier kann man sich schlau machen *feix*.
Also - Subbonik ist der russische Begriff für einen freiwilligen Arbeitseinsatz - und so kam mir mein gestriger Samstag auch vor.
Aber schön war's. :-)

Eine alte Vorlage vom letzten Jahr herausgesucht und aus derben Leinen Hasen genäht und bestickt - nö, andersherum! Jaja, es ist noch früh, aber dennoch ...


Zuschnitt für ein Osteran- oder -aufhängerchen.







Naja, und dann wurde noch etwas für
Prinzessinnen und Prinzen.
Der Serie bleib ich treu :)).





Kleine Krönchen und Herzchen - noch unfertig, wieder einmal Wolle, die ich schon laaaaaaaaaange bestellt hatte .... und ein Blick auf meine neuen Labels und die wunderschöne Orchidee.
Und wie immer: vieles zu finden und zu sehen in der Manufaktur und der Galerie.
Habt einen schönen Sonntag!
♥ Lieben, lieben Dank für alle Kommentare. ♥
Lieben Dank für alle neuen Leser ... wow!
Herzlich Willkommen - ihr!
~~~ ♥ ~~~

Kommentare:

  1. Ja am Samstag hab ich auch einen Subbotnik eingelegt. Meine familie hat ne Auszeit genommen und ist mal zum Jugendvolleyballtuinier gefahren und ich stand da mit dem Haushalt!!! Eigendlich wollte ich gleich mal den Samstag für mich nutzen - aber!!!!!
    Wie du aber auf meiner Seite sehen kannst bin trotzdem noch zum kreativen Werkeln gekommen!
    Deine Hasen dehen sehr, sehr, sehr schön aus und ganz toll sind die Krönchen!!!NIEDLICH!!!
    Schönen Samstag - wir fahren dann gleich nach Chemnitz!
    Tschau Susan

    AntwortenLöschen
  2. Ach das waren noch Zeiten... heute ist bei mir fast jeden Sonnabend Subbotnik. Aber so schlecht war das damals auch nicht.

    Kennst du vielleicht auch noch Timur und sein Trupp? Als Kinder haben wir nämlich unsere Subbotnikeinsätze nach deren "Grundsätzen" absolviert.

    Die Orchidee hat eine wunderbare leuchtende Farbe, und deine Arbeiten finde ich großartig.

    Eine fleißige und weiterhin kreative Woche wünsche ich dir und grüße herzlich,

    Anke.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ,wenn mir einer meine Kinder mal den ganzen Tag abnehmen würde.
    Dann könnte ich auch im Keller verschwinden und freiwillig nur arbeiten.
    Aber so beschränke ich mich auf arbeiten ,die man zwischen Autos ;Lego usw.betreiben kann.
    Aber umso mehr erfreue ich mich bei den Anblick deiner Arbeiten.
    Lieben Dank
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Sachen hast du wieder gemacht!

    Lieben Gruß,

    M.

    AntwortenLöschen
  5. Oh sind die Sachen schön!!! Da fällt mir auf, dass ich auch bald einmal anfangen könnte mir Stoffe für meine Osterdekoration auszusuchen :-))). Danke für die Inspiration! Bis morgen wieder! Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der Subbotnik, liebe Liv... Das waren noch Zeiten...
    Du hast wieder tolle Sachen gewerkelt. Ich freu mich immer, wenn ich hier mal ne Pause machen und auftanken kann;-).

    Ich wünsch Dir eine gesegnete Woche mit vielen guten Ideen!

    LG Tifanny

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gisa,

    über viele Klicks bin ich zufällig auf deinem Blog gelandet, der mir sehr gefällt.
    Deine Stickereien sehen zauberhaft aus, solche Häschen machen schon so viel Vorfreude auf Frühling und wärmere Tage.

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Tag
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  8. liebe gisa, danke das du für mich gezittert hast ;-)).

    hach deine hasen sind einfach ein traum, ich mag ja die Liebe zum detail auch so gerne.

    liebe grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisa,
    den Begriff kannte ich noch nicht, aber bei uns ist der Samstag immer Garten- und/oder Hausarbeitstag. Da werden Reparaturen und Aufräumarbeiten im/am Haus und Garten erledigt. Sehr schöne Handarbeiten hast Du geschaffen, da hat sich der Subbotnik gelohnt.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen