Montag, 22. August 2011

Noch ein Post über diesen "komischen" verwirrenden "japanischen" Link.

Ein weiteres kleines Granny (heißen diese Dinger eigentlich so?) aus einem dieser Musterbücher.

Ihr Lieben,

ich hatte im letzten Post einen Link verwendet, der den Inhalt janpanischer Häkelbücher zeigte - und zwar von google book.

Eine liebe Bloggerin machte mich darauf aufmerksam, dass das evtl. nicht okay ist, was ich auch sofort einsah und den Link entfernte.

Nun hat mir eine andere liebe Bekannte folgenden Link gesandt - schaut euch das mal an:
Japanische Musterbücher bei Google.

Nun sagt mir mal - klingt das nicht doch ganz legal? Oder bin ich einfach nur zu doof, das alles zu verstehen?

Ihr würdet mir sehr helfen, wenn ihr mal eure Meinung schreibt - entweder mir einen Kommentar hinterlasst - oder selber auf euren Blogs euch äußert.
Das interessiert doch sicher viele, die handarbeiten.

Lieben Dank - und liebe Grüße ... (huch ... bin ganz verwirrt) ... von Gisa.

♥♥♥

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,

    ich habe auch einige japanische Häkelbücher und bin begeistert davon. Wenn es meine Zeit erlauben würde, könnte ich immerzu daraus arbeiten.

    Wenn du kein Buch, aber den Link, aus welchem Buch du "gearbeitest" hast, verweise darauf, damit die Urheberschaft geklärt ist. Bilder aus einem nicht in deinem Besitz befindlichen Buch würde ich nicht abbilden, den Bildtitel kann man aber schon zeigen.

    Herzliche Grüße vom Ostseemädel zum Ostsee-Fan

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Da gebe ich Svanvithe vollkommen Recht!
    Anleitungen aus Büchern verwenden, die nicht im eigenen Besitz sind UND DANN auch noch zu verwenden, ist und bleibt falsch.

    Ich verstehe auch nicht, wie man dann trotzdem noch nach einer anderen Möglichkeit sucht, um doch noch zu verlinken!!!!!!!!!
    M. E. nach ist das Diebstahl und Betrug..

    Und nur, weil jemand anderes das in einem anderen Blog oder Forum macht, macht es dies auch nicht "richtiger".
    Die Beiträge im "frommen Hausfrauen"-Forum habe ich auch alle gelesen und bin ratlos über soviel Dreistigkeit. Da geht mir echt die Hutschnur hoch.

    Schon einmal bedacht, dass es Leute gibt, die damit ihr Brot verdienen müssen??? Soviel zu "Bekannten", die einem dann "mal so" einen Link schicken ... wo man GANZ UMSONST ILLEGAL an Anleitungen kommt.

    Alle die durch solche Leute betrogen, tun mir wahnsinnig leid. Da endet auch mein Verständnis und alle Freundlichkeit.
    Copyrights und Gestze diesbezüglich gibt es nicht umsonst.. und der Ottonormalverstand müsste einem eigentlich sagen, dass das absolut falsch ist.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tracy,
    ich bin ganz Deiner Meinung!!! Ich bezog mich auf diesen Link -http://tichiro.net/ - und was dort geschrieben stand.

    Nachdem ich diesen neuen Hinweis las, sah ich mir den ob.g. Link an - und wurde wieder unsicher - und nahm an, dass die Herausgeber das wüssten ... (ziemlicher Kuddelmuddel).

    Aber es ist schon richtig so, wenn man unsicher ist, sollte man die Finger davon lassen. Stimmt!

    Danke auch für Deine Meinung.
    Und natürlich lass ich das jetzt, das Nachgraben ...

    Aber WO kann man diese schönen Bucher erwerben? Wohl in Dtld. nicht, gell?!

    Allerdings weiß ich jetzt nicht genau, was das mit den "frommen Hausfrauen" zu tun hatte?
    Da wurde der Link erwähnt - nach "Ermahnung" ist er ja wieder herausgenommen worden. Nicht immer weiß man alles ...

    Aber nun lasse ich es gut sein - und lasse auch die Pfötchen davon.

    Vielen Dank an alle, die sich Gedanken mach(t)en - und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. PS: Ich las nochmals Deinen Post, liebe Tracy - ... ich wollte doch gar nicht nochmal was verlinken?
    Das hast Du vielleicht falsch verstanden?
    Ich war mir nur über die Rechte wegen dem 2. Hinweis unsicher geworden ...

    Ich hoffe, das steht jetzt nicht zwischen uns? :(

    AntwortenLöschen