Sonntag, 9. Oktober 2011

Sonntag

Von ganzem Herzen danke ich euch für alle lieben Kommentare und Worte, Aufmuterungen und Verständnis. Ich fühle mich sehr verbunden mit euch ...

Ich hab ein tolles Wort in der Bibel gefunden - ich schenk es euch:

Darum iss dein Brot und trink deinen Wein und sei fröhlich dabei! So hat es Gott für die Menschen vorgesehen und so gefällt es ihm.
Nimm das Leben als ein Fest: Trag immer frisch gewaschene Kleider und sprenge duftendes Öl auf dein Haar!
Genieße jeden Tag mit der Frau, die du liebst, solange das Leben dauert, das Gott dir unter der Sonne geschenkt hat, dieses vergängliche und vergebliche Leben. Denn das ist der Lohn für die Mühsal und Plage, die du hast unter der Sonne.
Wenn sich dir die Gelegenheit bietet, etwas zu tun, dann tu es mit vollem Einsatz. Denn du bist unterwegs zu dem Ort, von dem kein Mensch wiederkehrt. Wenn du tot bist, ist es zu Ende mit allem Tun und Planen, mit aller Einsicht und Weisheit.

Prediger 9 - GNB

Kommentare:

  1. So ist das mit den Bibelversen, liebe Gisa: Für jeden einzelnen steht ein anderer, mit dem man den ersten widerlegen kann.

    Natürlich ist es richtig, dass eine jede Persönlichkeit nur ein einziges Mal lebt - danach der Tod und das Gericht. Aber ich muss dem Prediger vehement widersprechen, wenn er von einem "vergeblichen Leben" schreibt. Tut Gott etwas Sinnloses, Vergebliches? Niemals!

    Wenn Gott will, wird er dem, der es nötig hat, gewiss auch mehrere Leben angedeihen lassen, in denen dessen Seele wachsen kann oder etwas bewirken, was der Menschheit weiterhilft (s. Elia + Johannes der Täufer). Ich vertraue auf die Worte von Psalm 90,3: ..."der du die Menschen lässest sterben und sprichst: Kommt wieder, Menschenkinder!" und in Psalm 90,12: ..."Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden." Psalm 39,5 besagt in diesem Zusammenhang, dass jedes Leben ein bestimmtes Ziel hat. Es kann demnach nicht vergeblich sein...und warum sollten wir klug werden, wenn es nicht weiterginge?!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisa,

    mir gefällt der Bibelspruch ganz gut, muss aber sagen, dass ich mich damit nicht so auskenne!
    Mein Glaube scheint in dieser Hinsicht eher wie der eines Kindes zu sein. Ich freue mich wenn die Sonne scheint über die Menschen die es gut mit mir meinen, bin dankbar, dass ich eine so wunderbare Familie habe .... dass ich das Glück habe lachen zu können ....und für vieles, vieles mehr bin ich dankbar und danke Gott auf meine Weise. An schlechten Tagen vertraue ich darauf, dass wieder bessere Tage kommen werden!

    Sicher etwas naiv aber so fühle ich mich gut in meinem Glauben aufgehoben!

    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in
    die neue Woche!

    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen