Montag, 13. Februar 2012

Dresden

13. und 14. Februar 1945
Neigen wir tief unser Haupt.
Legen wir eine Stille ein.



~*~

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,

    für mich ist es immer wieder zutiefst erschreckend, mitansehen zu müssen, was Menschen anderen Menschen und Tieren antun. Gestern habe ich das Holocost-Drama "Der Pianist" gesehen. Kann das Böse auch zum Guten führen?

    Nazideutschland: Fehlgeleitete, Verirrte oder nur Sadisten mit Machtanspruch, die auch heutzutage leider noch nicht ausgestorben sind?! Schlimm ist, wenn unser eigenes Ich dann aufschreit und diesen Fehlgeleiteten den Tod wünscht. Dann erschreckt man vor sich selbst, weil das Böse in jedem von uns wohnt. Es darf nur nicht geweckt werden!

    Gott bewahre uns davor!

    ♥liche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisa,
    auch ich habe gestern schon meinen Beitrag dazu gebloggt. Leider ist es so, das wenn man der Toten gedenken will, man gleich als Nazi betituliert wird, ...

    @Gisela, alles hat zwei Seiten! Nicht nur die Deutschen, haben zu dieser Zeit "unmenschlich" gehandelt. Halte Dir da Dresden vor Augen oder z. Bsp. die Bombadierung von Würzburg! Als LAZARETTSTADT hätte sie NICHT bombadiert werden dürfen, doch die späteren Besatzer, haben es dennoch getan. Oder gib bei Google mal RHEINWIESENLAGER ein. DAS war auch GEGEN die GENFER KONVENTIONEN!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  3. Kennt ihr den "Mythos Dresden"?
    Gebt das mal bei youtube ein ...

    Ja, in Dresden war die Hochburg der Nazis - aber bombadiert wurden die Zivilisation und das Weltkunsterbe.

    Allerdings gilt mein Schmerz allen bombardierten Städten Europas.
    Welch ein Wahn!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisa,
    ich stamme aus einer Flüchtlingsfamilie und habe mich daher sehr mit der Geschichte des zweiten Weltkriegs vertraut gemacht!Dazu gehört auch das Inferno von Dresden! Man hat keine Worte und kann nur stille werden!
    Einen lieben Gruß sende ich dir,Ulla

    AntwortenLöschen
  5. @pupe: Was ist menschlich und was ist unmenschlich? - Diese Frage stellt sich hier! Das Böse liegt in der Natur des Menschen. Tragen die Gutmenschen Masken, die sie bei Bedarf abnehmen dürfen? Was kommt darunter zum Vorschein? Dort, wo der elende Zusammenbruch der übertünchten Kulturmaske sichtbar wird, starrt dann die Bestie Mensch hervor.

    Die Menschen gestalten sich ihren "Himmel" und ihre "Hölle" selbst und sind sehr kreativ darin, das zu tun.

    Du schreibst "alles hat zwei Seiten". Ja, das ist so, aber wir Menschen haben immer die Wahl. Alles unterliegt den Gesetzen von "Saat und Ernte" und der "Anziehung": Böses zieht Böses an.

    @Gisa: Ich weiß, was Du meinst, aber war nicht ganz Deutschland "Hochburg der Nazis"?

    (s. dazu Lukas 11, 24-26)

    Wir dürfen nie vergessen, was damals geschah!

    AntwortenLöschen