Samstag, 14. April 2012

Was ein verzwirbelter Faden ...

... so aus sich machen kann, ist doch erstaunlich.
Ich habe noch zwei Reihen halbe Stäbchen und eine Abschlussreihe feste Maschen draufgesetzt.
Ich finde diese Schale einfach schön. In ihrer Herbheit ...


Ja, das Garn. Davon steht schon in der Bibel Feines geschrieben:

Sie ziehen's alles mit der Angel heraus und fangen's mit ihrem Netze und sammeln's mit ihrem Garn. Darüber freuen sie sich und sind fröhlich. (Altes Testament - Habakuk 1 - Vers 15)

 

Die kleine Häkeldecke für Rike ist auch fertig geworden. Gestern gab's sie zum Geburtstagsfest.
Und sie hat sich gefreut.


 Aus einem Granny gefertigt. Mit Puppets Lyric. Etwas schwerer als Decken aus Mischgewebe, aber wunderbar warm und auch weich - und nicht statisch!!! Damit hatte ich immer Probleme ...

 


Euch allen ein schönes Wochenende!
Noch scheint hier die Sonne im mittelsächsischem Land.
Aber ich glaube, der Schein trügt.

Dennoch - die Luft ist ein Genuss! Und ich hoffe, im Garten kann man einiges machen.

Bis die Tage - alles Liebe!
Danke fürs Lesen, Kommentieren, für alles Teilnehmen ...  ♥ ♥ ♥...


Edit:
Auf Wunsch steht die Anleitung für ein Bindfadenkörbchen  im *zum selbermachen*.
Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,
    da schaut mich ein neues Headerbild an und ich stutze erst: Bin ich im falschen Blog? ;)
    Sehr hübsch in grün - ich mag grün!
    Dein Körbchen ist sehr schön geworden. Hattest du keine Probleme beim HÄkeln? Ich habe mal ein Garnherz gehäkelt - das war sehr rauh an den Händen....
    Die Decke ist auch sehr schön geworden.
    Ich nähe grad wieder eine Tochtererinnerungsdecke und bin sehr gespannt, ob sie meiner Tochter auch gefällt....
    LG und ein wunderschönes Wochenende wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisa, was für ein schönes Körbchen! Und die Idee aus Bindfaden es zu häkeln: klasse!
    Gibt es dazu eine Anleitung?
    Sonnengrüße von Ute

    AntwortenLöschen
  3. Für Ute:

    Lieben Dank für Deine netten Worte!
    Die Anbleitung findest Du auf meinem Blog in *zum selbermachen* - rechts am Rand. Viel Spaß!

    Und liebe Grüße! :o))

    AntwortenLöschen
  4. Toll , und mit der Kerze finde ich das Klasse . Meine Schwägerin wird sich freuen , ich häkel Ihr mal eins
    zum Geburtstag . Das ist genau Ihr Ding.

    Schönens Wochenende,
    ganz liebe Grüsse

    chris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gisa,den Körpchen kann man sich kannman sich nicht entziehen,man sieht sie überall...meine Häkelnadel jammert rum und will an den Start! ;-))
    Die Decke erinnert mich andie Kissen in meinem Jugendzimmer!Da kommen Erinnerungen... ,damals haben wir gehäkelt wie die Wilden!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  6. liebe gisa,
    die decke ist wunderschön geworden. ich bewundere jeden, der häkeln kann. das ist für mich ein buch mit sieben siegeln.
    das körbchen ist super geworden - das wäre was fürs nächste osterfest *grübel*
    vielen dank auch für deine lieben worte zu meinem quilt! ja, das "innenleben" war schon vorgesteppt, aber das spielte beim quilten dann keine rolle.
    ich wünsche dir auch ein schönes wochenende. hier ist leider keine sonne :(
    bis bald, herzliche grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisa,

    Rike wird sich bestimmt sehr über die hübsche Decke freuen.

    Das Häkelkörbchen mit einer Kerze zu bestücken, finde ich nur eine gute Idee, wenn die Kerze nicht abbrennt. Sonst wäre es mir zu gefährlich.

    Als Deko sieht es sehr schön aus.

    ♥liche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gisela, ja, natürlich, so geht das nicht!!!
    Man müsste sie in ein Glas stellen. Oder eben nicht anzünden ;o).

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisa, die Schale aus Packband ist genial.... hab ich auch noch vor. Und die Decke kommt auch ganz lieblich rüber.
    Wunderschöne Sachen hast Du wieder ins Leben gerufen.
    Ganz liebe Rosalie-Wochenendgrüße von mir für Dich∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gisa,
    so ein Bindfadenkörbchen würde mir auch gefallen. Ich guck mir die Anleitung auf jeden Fall mal an.
    Die Decke für Rike ist ja der Hammer. Die Farben einfach klasse und so schön gleichmäßig gehäkelt. Ach, ich weiß, bei dir keine Kunst, dir geht das eben von der Hand. Trotzdem Kompliment und Hut ab.
    Mit ganz lieben Spätsamstagsabendgrüßen Janet

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gisa,
    so gern wollte ich ein Körbchen häkeln, konnte aber keine Anleitung finden. Jetzt habe ich eine, danke für deine Mühe.
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Kerstin aus D.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Anleitung!!!!
    Ist superschön geworden!
    Auch die Decke gefällt mir sehr!
    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag...Luna

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gisa,

    ganz herzlichen Dank für deinen Kommentar!

    Zu der Granny-Decke: vorhin habe ich in einer Zeitschrift eine supertolle Idee gesehen, was man aus Grannys auch noch machen kann. Die sind dann zwar etwas anders gehäkelt (Luftmaschenreihen und die dann mit steigenden und fallenden festen und luftigen Maschen), aber es sah total klasse aus. Ich glaube, ich muss mal wieder zur Häkelnadel greifen ;).

    LG
    Tine

    AntwortenLöschen
  14. hallo
    geniale idee!!!! mir gefällt das körbchen! die decke traumhaft....tolle farben !!
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gisa,
    ich hab mich sehr über deine nostalgische Geschichte gefreut, musste aber ein bisschen kichern.....Du hast da was durcheinander gebracht! Es geht nämlich nicht um den Kerzenhalter, sondern um den alten Teller- aber was soll's?? ich hatte trotzdem viel Spass beim Lesen!
    Und deine bunte Häkeldecke gefällt mir sehr! Ich mag persönlich schwere Wolldecken liebr als leichte, da kann man sich so herrlich einkuscheln! Mein Schultertuch ist auch richtig schwer und dick und überhaupt (weil mit Nadeln Nr. 9 gestrickt und mit entsprechend dicker Wolle!), und ich liebe es!
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag,
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen