Dienstag, 14. August 2012

Mützen. Was sonst.


Die Mützenproduktion hat doch noch kein Ende. Es ist einfach zu schön ... :)
Diesmal eine Größe größer - für 3-6 Monate cirka.

Und wieder aus dieser unglaublich weichen Marinowolle.



Mit überzogenen Maschen. 


Mit einem Zipfelblatt.


In Mädchenfarben und Ringeln.


Und klar, ein paar Fausthandschuhe könnten passend sein, wenn's kühler wird.

~*~

Gut. Ich hab noch saures Gemüse gemacht. (Der Garten berstet ja direkt!)
Aus Zucchini, kleinen Freilandgürckchen, Paprika, Zwiebeln, Dill, Piment, Lorbeer,  Pfeffer- und Senftkörnern, Gewürze - und ja - aus einem fertigen im Handel erhältlich superleckerem Gurkensud.

Sud nach Vorschrift verdünnen, aufkochen, heiß auf das eingeschichte Gemüse plus Gewürze geben und zudeckeln. Abkühlen lassen, in den Kühlschrank stellen (gut wäre über nacht) - und essen!
Zu Gegrilltem, aber auch zu allem anderen Möglichen schmeckt das herzhafte Gemüse einfach so gut.

In Twist-off-Gläser gefüllt, nach dem Einfüllen  des heißen Sudes gleich zugedeckelt, wird das Gemüse haltbar. 
Und man hat was in der Not ...




Besser ein Gericht Gemüse, und Liebe ist da, als ein gemästeter Ochse und Hass dabei. 
Die Bibel - aus den Sprüchen - Kapitel 15 - Vers 17
Merkt ihr? Die Bibel kennt alle Lebenslagen und hat wundervolle Lebens-Tipps. :-)

Seid von Herzen gegrüßt!
Danke für alle lieben Worte. Ich habe mich auch diesmal sehr gefreut.

Bis zum nächsten mal ... ............................. ♥♥♥ ........... ♥

Kommentare:

  1. Hallo Liv, Du allerfleißigste! Dein Gurkengemüse muss ich ausprobieren. Wollte ich Dir gestern schon schreiben.

    Sicher haste es schon 100 mal gesagt - aber wo war die Merinowolle für Deine Mützen her? Sie sind wunderschön - meine Kolleginnen werden beide Oma - eine sogar 2 mal - da könnte ich ja mal auch ne Mütze stricken. Ja, das könnte ich.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag - hoffentlich musste nicht so mit (oder gegen) die Hitze kämpfen.

    Ganz liebe Grüße
    von Finema

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisa,

    wie fleissig Du bist!!! Was für schöne Mützen und das Gemüse sieht so lecker aus!!!

    Ja, die Erinnerung bleibt und irgendwie bleibt sie auch immer lebendig. Es tröstet mich, dass wir unseren Vater im Himmel haben ... aber meine Lieben fehlen mir sehr.

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn ich jetzt sinngemäß die Worte meiner Vorrednerinnen wiederhole... aber du bist wirklich ein fleißiges Lieschen!
    Wahnsinn, wie fix du mal eben ein Kleidchen nähst, einige Mützchen strickst und nebenher noch den Garten aberntest und für Notzeiten einkochst... Kompliment!
    Bei mir ist die Luft momentan ein bisschen raus - ich tanze wohl gerade mal wieder auf zu vielen Hochzeiten.
    Ganz liebe Grüße schickt dir die Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liv,
    wieder einmal zu schön! Du bist einfach unschlagbar, weißt du das?????
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gisa,
    nun komme ich endlich mal dazu, mich bei dir umzuschauen. Da habe ich ja einiges verpasst. Viele tolle Dingelchen hast du da wieder gezaubert. Besonders schön finde ich den kleinen Strickpulli, den für die rauen Seewinde. Aber auch der kleine Trägerrock ist herzallerliebst.
    Wir waren übrigens ein bisschen im Urlaub, deshalb das Schweigen.
    Und Pfarrer F. ist das nicht euer Nachmieter gewesen? Pf Freitag!
    Wenn man deine kuschligen Mützchen so sieht, da wollte man am liebsten mal die kleinen Träger sehen. Um mal zu schauen, wie das Hütchen ihnen steht.
    Gurken habe ich auch da und ein Rezept, nun muss ich nur noch beides zusammenbringen.

    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisa
    Danke, dass du meinen Blog gefunden hast, so komme ich jetzt in den Genuss deiner genussvollen Seiten.
    Vor einigen Minuten kam ich aus meinem Garten und auch bei mir ist die Ernste riesig. Dein Rezept werde ich mir merken, denn so selbst Eingemachtes schmeckt doch einfach wunderbar.

    Gerne bleibe ich hier als Gast und freue mich wirklich, was du uns alles zeigst.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. ...oh Du erinnerst mich... ich MUSS auch noch soooooo viel vorbereiten und häkeln....

    Hast recht in Sachen weißer Boden... ich hatte auch mal meiner Mietwohnung einen weißen Fußboden in der Küche, da hatte ich auch schon 3 Katzen... aber so ein Willow macht doch echt Dreck... *schluchz*

    ;O)
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gis,
    da bin ich wieder und hab gleich mal bissel gestöbert bei Dir. Soooo süß gestrickt hast Du wieder und das allerliebste Kleidelchen von weiter unten ist soooo wunderhübsch geworden.
    Hey, Du machst einfach tolle Sachen!
    Ich wünsch Dir noch eine feine Woche
    Liebste Rosaliegrüße∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen