Dienstag, 29. Januar 2013


Dabei war schönes Wetter angesagt, dachte ich zumindest, und nun ist es so trüb vor dem Fenster.
Ein paar Schneehäufchen versuchen das Grau etwas zu lichten.

Die Erika jedenfalls hat sich den Winter durch fröhlich behauptet.
Sie wenigstens masst sich (zu recht!) an, ein Farbtupfer zu sein.

Was bleibt es einem da unbenommen, im Zimmer zu werkeln?
Warten wir's also ab, ob und wann sich draussen der derzeitig stürmische Wind verzieht und was er hinterlässt. Hoffentlich bringt er keinen (schonwieder!) Regen.
Danach es wohl aussieht.
Wir werden sehen.

Derweil haben wir (ich) zu tun, oder?
Was macht ihr so - an solchen Tagen, die weder Fisch noch Fleisch sind?



Kinderkrägelchen. Fast fertig.
Die Grossen sind unter der Nadel.


Liebste Grüsse von Gisa.



Ein Hinweis noch zum ockerfarbenen Westchen:
Es ist fertig. Und ein paar Schühchen haben sich dazu gesellt.
Rechts in der Leiste könnt ihr alles im Markt begucken, wenn ihr wollt. :)
 

Kommentare:

  1. Sehr schön, liebe Gisa!
    Die Kinderkrägelchen sind niedlich.
    Das Wetter lässt sich bei einer Tasse Tee viel besser ertragen. Hier regnet es Bindfäden. Schade, dass man die nicht verstricken kann. :o)

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    Lass die Sonne aus Deinem Herzen scheinen.

    ♥liche Grüße, Gisela.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie wunderschön sind die Farben, und auch das Muster! Sind einfach niedlich, die Krägelchen, liebe Gisa, da bin ich traurig, dass meine Tochter schon zu gross ist, um sowas zu tragen...

    Bei uns hat es gestern wiedermal geschneit, jetzt scheint die Sonne ein bischen, und wird langsam alles matschig... Und wenn ich nicht auf dem Teppich sitze und Lego-Häuser und Schiffe baue (Bori ist krank, und so nicht im Kindergarten), häkele ich kleine Tischdecken für den Kindergarten.

    Liebe Grüsse
    Betti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisa, diese Kragen sind wirklich total schön! Und auch die Farben...so richtig romantisch. Hier hat es heute noch nicht geregnet, aber es wird gar nicht hell. Eigentlich ideales Wetter für Wolle und Couch, aber wir zerlegen gerade unser Badezimmer...

    Einen gemütlichen Nachmittag wünscht dir deine Doro

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisa,

    so süß und wunderschön gearbeitet ist das Krägelchen.

    Bei uns regnet es auch ununterbrochen, trotzdem hat mein Mann es sich nicht nehmen lassen, heute mit dem Motorrad zu fahren. Ich habe das Auto bevorzugt, nun sitze ich am Computer lese deinen schönen Blog und erfreue mich daran.

    Liebste Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    hier ist es seit ca einer Std. fies am fiesseln.
    Da heute der "kleine Mann" bei der Patentante ist , häkel ich so nen bisschen rum ,
    lümmel mich mit nen Kaffee aufn Sofa und brüte über 100 Häkelideen rum . Momentan
    platz ich regelrecht vor Tatendrang . Habe übrigens Dein kleines Herz nachgehäkelt , zeig
    ich dann bald .

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  6. An solchen Tagen mache ich: Zahnarzt mit Kind Nr. 2, Beerdigung (Verwandter vom Mann), Massage mit Kind Nr.3, Elternsprechersitzung im Gymnasium.....aber zwischendurch habe ich trotzdem am Bild für "Anonyme Zeichner" gemalt und Kuchen gegessen mit Kaffee, bissel gefroren und auf den Frühling gewartet...... :) Bis Freitag jumie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,liebe Gisa
    die Krägelchen sind einfach nur süüüß!
    Nun ist der Winter für einen Moment weg und schon regnet es,SCHADE.
    Bei dem Wetter probier ich gerne mal neue Häkeleien aus oder ich kreire neue Choreographien für Zumba und Dance Aerobic.
    Ich wünsch dir eine kreative,kuschelige Woche,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gisa,
    bei uns regnet es schon den ganzen Tag und bald wird die weiße Pracht Geschichte sein.
    Die Krägelchen sind sehr hübsch und erinnern mich...
    Vor 30 Jahren habe ich meiner kleinen Tochter auch welche gehäkelt, sie waren damals auch hoch im Kurs...nur gezogen mit einem Band.
    Eines habe ich sogar noch.
    ♥♥♥Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Gisa,

    ach wir geben die Hoffnung nicht auf! Irgendwann wird Frau Sonne bestimmt mal wieder kommen.
    Auch wenn ich selbst schon fast nicht mehr dran glaube. ;-)

    VLG Bine

    AntwortenLöschen