Dienstag, 1. Januar 2013


Euch Lieben allen wünsche ich ein 
frohes und gesegnetes neues Jahr 2013.
Was mag es uns bringen?

Von - bis ist alles möglich.
Laufen wir voran in der Gewissheit, dass einer mitgeht.

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. 
Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom HERRN, 
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuss nicht gleiten lassen, 
und der dich behütet, schläft nicht. 
 
Psalm 121



 

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Gisa ...

    ist es gut, oder ist es schlecht, dass wir nicht wissen, was das Neue Jahr uns bringt????

    Ich entscheide mich für Letzteres, denn ich glaube, wenn wir wüssten, was uns in diesem Jahr bevorsteht - es ist ja nicht immer Freude, die da auf uns wartet - würden wir vielleicht am Rad des Lebens ein wenig drehen.

    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese Psalmworte. Ich bin auch froh, dass ich nicht weiß was kommt.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisa,
    einen sehr schönen Bibelvers gibst du uns fürs neue Jahr mit auf den Weg. Ich wünsche dir auch ein gesegnetes, frohes neues Jahr.
    Liebe grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hej Gisa,
    ich hoffe du bist gut im *Neuen Jahr* angekommen!
    Auf ein weiteres schönes Jahr, und die 13 ist ja bekanntlich eine Glückszahl also kann das Jahr nur gut werden :)
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsch dir auch ein gesegnetes neues Jahr und viele schöne Projekte für dein neues Nadelspiel.
    Herzliche Grüße JAnet

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisa,

    danke für den Bibelvers, danke das du uns teilhaben lässt an all den Dingen die dich bewegen und beschäftigen.
    Ich liebe deinen Blog sehr und freue mich wieder darin lesen zu können.

    Ein gesegnetes 2013 und liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisa,
    für diesen schönen Post und dem mutmachenden Psalm bedanke ich mich sehr, ebenso wünsche ich dir allerherzlichst ein gesegneten und gesunden Start in das *NEUE* ...
    wobei ich mich auch an Charles H. Spurgeon Gedanken halte – er sagte:
    „Es ist nicht nötig, dass wir die Zukunft wissen; wir bedürfen nur der KRAFT für heute.“
    In meinen drei Blogs wird es in nächster Zeit weniger zu sehen und zu lesen geben... ich gönne mir eine längere Auszeit...
    Dennoch schau ich hier und da und natürlich bei dir mal wieder herein;-))

    Bis dahin sei allerherzlichst gegrüßt, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Gisa, für den Psalm 121. Er hing früher in unserer Küche und mein Vater las ihn uns immer in der Silvesternacht vor. Wie könnte man besser ein neues Jahr beginnen!?

    Danke auch für deinen Blog + Markt, die so schön sind und in denen ich gerne lese und gucke... :)

    Dir von Herzen ein gesegnetes Neues Jahr!

    glg, brontee

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisa,
    auch ich wünsche dir von ganzem ♥en ein gesegnetes und frohes neues Jahr! Und ich freu mich schon auf die "zukünftige Stadt" mit viel Wolle, Nadeln und einer Ewigkeit Zeit zum Klönen ☺
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Gisa,
    da bin ich wieder. Die Tage ohne Netz habe ich in der Tat gebraucht und genossen. Herrliche Winterwohlfühlvielschlaftage waren das. Bei dem Wetter draussen ist der Tatendrang doch sehr reduziert. Aber auch das hat der liebe Gott gut eingerichtet. Das sag ich immer zu meinen Kindern bei diesem und jenen Anlass.
    Ich wünsche Dir nun auch ein gutes und gesegnetes neues Jahr. Mögen Deine Vorhaben gelingen und Deine Wege behütet sein.
    Bin gespannt was Du dieses Jahr so alles Wolliges von der Nadel hüpfen läßt und nun schauen wir mal.
    Allerliebste Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen