Freitag, 1. März 2013

Märzsuppe


Ich bin ja nicht so der Rezeptaufschreiber, aber als ich dieses im TV sah, dachte ich doch, dass das nicht ganz schlecht sei ... Und tatsächlich! Ich find die Suppe lecker! Aber wir essen auch sehr gern Suppe. 
Von daher ...

Also - man nehme Kopf_/Eisberg_oder sonst einen Salat, zerschneide ihn in Stücke, gebe ihn in einen Topf und streue Gewürze nach frei Schnause - äh Belieben dazu.
ZB. Salz, Pfeffer, Muskat usw. 
Unbedingt gebe man auch gekörnte Brühe hinzu (ja, möglichst BIO!).

Dann übergieße man alles mit Wasser, sodass der Salat gerade so bedeckt ist.
Nun alles 5-10 min köcheln lassen.


Inzwischen schneide man Baquett_ oder sonstiges Brot in Würfelchen 
und röste sie in einem Klecks Butter an.


Sind die 5-10 min um, nehme man den Suppentopf vom Feuer und püriere alles mit dem Mixstab.
Nun kann die Kreativität walten, und man kann die Suppe nach Guste ergänzen.
 Ich habe noch einen Frischkäse mit Kräutern + Milch + Saft einer halben Zitrone + Kräuter untergemixt.
Einen Klecks Butter noch dazu, alles nochmal abschmecken, noch mal aufschäumen ... 
und dann sieht die Suppe so aus:


Probiert's doch mal und lasst es euch schmecken. 
Manchmal hat man ja so'n Salatchen zuviel gekauft ;-) - und eh er schlecht wird ... :o)

Alles Liebe euch!
Einen schönen März und ein feines Wochenende wünscht
von Herzen

Gisa.

Kommentare:

  1. Mönsch, Gisa, wie genial... genau, ab und zu hat man ein Salätchen zu viel ;) - das muss ich auch mal ausprobieren....

    liebe Grüße
    Finema

    AntwortenLöschen

  2. Liebe Gisa,

    super das du dieses Rezept für uns eingestellt hast. Morgen kommt nee Menge Besuch, aber wie immer werde ich zu viel Eingekauft haben und nun weiß ich etwas für die Reste.

    Ich drehe noch eine kleine Blogrunde und werde dann mit dem Backen beginnen. Noch fehlt mir die Lust aber wat mut dat mu,herzlich Grüße gesegnetes Wochenende.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich wirklich lecker an, liebe Gisa! Und da wir alle richtige Suppenkasper sind, probiere ich die bestimmt mal aus! Schmeckt sicher auch mit Weißkohl gut...
    Danke für´s Rezept und dir auch einen sehr schönen hoffnungsvollen Märzbeginn !

    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisa,
    das klingt durchaus lecker und bei mir kommt langsam wieder der Appettit auf was Leichtes durch. Nach den ganzen Schlemmereien im Winter eine Wohltat auch für die Hüften ;-)) Und so werde ich das feine Gericht mal zaubern und meiner Familie vorsetzen. Söhnchen wird maulen, das steht schon fest, aber für alle andern könnte das was sein.
    Hab Du ein feines Wochenende mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen... und sei mal lieb gedrückt
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  5. Hej Gisa, ich habe die Sendung auch gesehen:-)) Wenn du die Suppe auch lecker findest, muss ich sie auch mal probieren. Wir sind echte Suppenkasper. Ich werde im nächsten Post auch eine leckere Suppe vorstellen. Hab ein schönes Wochenende, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo du Liebe,
    hmmm wenn ich es so sehe,dann könnte ich sofort loslegen.Es schaut gaaaaaanz lecker aus!!!Ich habe solch einen Hunger!!!!
    Ich wünsche dir einen herrlichen Samstag und schicke dir ganz viele liebe Grüße,
    Diana
    Ach ja,habe nun leider die anonyme Kommentarfunktion abstellen müssen.Zwar tut es mir seehr leid,aber im Moment geht es leider nicht anders.Habe noch viel mehr Spamkommentare entdeckt.Konnte es gar nicht glauben!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Gisa,

    hmmmm sieht lecker aus und wird nachgekocht werden. Da wir Mädels, auch gerne Suppe essen.
    Danke für das Rezept.

    LG und einen mit viel Sonne, schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    Patty

    AntwortenLöschen