Freitag, 18. Oktober 2013

Nadelarbeit



 Auftragsaarbeit(en). 
Von ganzem Herzen strick ich wieder Wad'lschmeichler.
Diese Merino Extra Fine superwash Wolle ist aber auch was von superfein!

*

Freitags treffen wir (Mutter + Töchter + Enkel) uns immer zum Frühstück.
Ich könnte mir das gar nicht mehr ohne vorstellen.

Da die Märkte rufen (nächstes WE ist DaWandaWE), sind wir natürlich im Produkionsstress ;-).
Aber Muße muss auch sein, so hat J. von Jumies Handwerk dieses Bild gemalt.
Noch unfertig, aber ich muss es einfach mal zeigen.

Auch S. von  Lilies Werkstatt zeigte ganz tolle Sachen.
Leider habe ich kein Foto, wobei die entstandenen Dinge echte Hingucker geworden sind.


*

Und wer möchte, kann bei Mia in der BauernhausLiebe Pulswärmer kaufen ... ;-)



Ihr Lieben, ganz ganz lieben Dank für alle eure Kommentare. Ich bin ganz gerührt ...

Habt ein schönes WE! 
Mit viel Einkehr und Besinnung - und Liebe für einander.

♥lichst, Eure Gisa.
*

Kommentare:

  1. Nadelarbeit, so hieß das Unterrichtsfach bei uns in der vierten Klasse, wo wir stricken gelernt haben.
    Ich habe heute auch endlich mal wieder etwas mehr Zeit, in Ruhe meine Blogrunde zu drehen und habe gleich bei dir ein bisschen gestöbert. Ich mag es, auch mal Bilder anzusehen, wo keine Wolle und Nadeln zu sehen sind.

    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Gisa,
    Schöne Stricken.
    Haben Sie ein nettes WE.
    Jarka

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Gisa,
    ich komm im Moment nur schleppend rum im Bloggerland. Irgendwas ist immer ..., aber nun bin ich hier ;-)) .... und bewundere mal wieder Deine Kreationen. Die Stulpen sind sehr fein azusehen, ja mehrfarbig stricken, das hat auch was. Und das Bild ist ja jetzt schon wunderbar. Es drückt ganz viel Sanftheit und STille aus ...
    Hab einen wunderbaren Sonntag ... und genieß die Runden mit Deinen Lieben. Was Du da von dem gemeinsamen Frühstück schreibst, das ist toll.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja schon ganz schön was zu tun...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen