Montag, 19. Mai 2014

Hirtensocken. Für die Schäferin.





Hirtensocken. Für die Schäferin. Aus Schafwolle mit Nadel 5. 
Wunderbar dick und warm. Für die kühlen Tage auf feuchten Wiese, für den Abend,
fürs Gemütlichhabenwollen ...




Natürlich. 
Selbstverständlich. 
Ohne Frage!

Die neue Wolllieferung ist auch schon eingetroffen. 
Geht ja nicht ohne ... ich freue mich! 




Von Herzen wollige Grüße :-))))
Eure Gisa.


Kommentare:

  1. Die nächsten kühlen Sockentage kommen bestimmt, liebe Gisa. Schön sind die Schäferinnensocken geworden.

    Sonnige Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Weißt Du was ich als erstes werden wolle als ich ein kleines Mädchen war? .... na Schäferin! Im Ernst, ich konnt mir nichts Schöneres vorstellen als den ganzen Tag mit meinem Hund und einer Herde Schafe über die Lande zu ziehen .... damals ... jedenfalls hätte ich bestimmt solch herrliche Socken getragen ;-)) Und jetzt bin ich ja auch irgendwie Schäferin, ... Hab eine gute Woche, meine liebe Gisa und lass Dich herzlich drücken
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, liebe Gisa, warme Socken braucht Frau immer. Im Sommer spätestens am Abend ...
    Oh, und du hast ja wahre Schätzchen geliefert bekommen! Ich bin gespannt, was du an schönen Dingen daraus zauberst!
    Liebe Montag-Abend-Sonnenuntergangs-Grüße schickt dir deine Doro

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisa,

    bei diesem Wetter braucht man ganz unbedingt mollig warme Socken.....mich friert es auch den ganzen Tag, obwohl heute mal die Sonne ganz warm vom Himmel geschienen hat. Leider nicht lange und auch nicht dauerhaft!! Hättest Du nicht mal Lust auf einen Tausch??? So richtig Sockenstricken ist nicht meines und so schöne warme mollige Socken habe ich nicht ;-)))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gisa,
    Ich muss dich mal fragen, bist du mit der Drops Wolle zufrieden?
    Ich hatte mir, durch den Link bei dir, mal die Lanade-Seite angeschaut und bin ganz entzückt von den herrlichen Farben und Sorten.Bin eher die langsame Strickerin, aber ich bin doch versucht, mir ein bisschen Wolle zu "bunkern". Nun hatte ich mal ein paar Komentare im Netz zu Drops Wolle angeschaut und die fallen doch recht unterschiedlich aus. Das hat mich etwas gebremst und dachte, ich frage dich , als erfahrene Wollfee, mal nach deinem Gefühl im Umgang mit der Drops.
    liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen