Mittwoch, 4. Juni 2014

zerdadscht und zerbeult




Ganz interessiert las ich bei Suschna von der Stoffspielankündigung, 
bzw. von Monogrammen etc.

Ich finde das so toll, dass ich mich SOFORT wieder auf meinen 
(schon länger her währenden) Fund besann.

Die herrlichen Schablonen tümpelten in einer 
kleinen ganz zerdadschten Schachtel zwischen andern alten Nähkram herum. 
Mein Mann hatte ein Auge dafür und brachte sie mir mit!
Ich war und bin begeistert über solch Schätzchen.

Schablonen für Monogramme - aus Kupferblech (nehm ich an)
Ich find' sie toll - und ich bin nun selber gespannt, 
wozu mich Suchnas Post inspirieren wird, bzw. was man DA zu sehen bekommt.

Monogramme - so 'IN' wie noch nie ...








Und ein letztes Mal noch ...


Ein Monogramm im Kreuzstich zum Vergleich 
(zeigte ich ja schon, aber die Vielfalt ist echt enorm, mit der man Monogramme entstehen lassen kann).



Und hier noch eine Druckversion, die 2012 entstand.



Ihr seht, ein weites kreatives Feld!


Seid ihr FreundInnen von solch alten Handwerken?
Ich finde, die sollte man unbedingt ins Tageslicht rücken.

Vielleicht zeigt ihr mal eure kleinen Geheimnisse?

Seid von ♥en lieb gegrüßt!

Eure Gisa.

*

Kommentare:

  1. Einen tollen Schatz hat dein Mann dir gehoben (schön, wenn der Andere einen Blick für die Interessen seines Partners hat).
    Solche Dinge mag ich auch gerne, zum Arbeiten, Anschauen und auch nur zum immer wieder in die Hand nehmen. Meine Mutter hatte früher sehr viel gestickt, Tischdecken, Kissen, ich hatte eher Bilder gestickt. Ist schon eine Weile her.
    Bin gespannt, was du mit den Schablonen alles machen wirst.
    Viel Freude dabei und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Die Schablone mit den Bögen habe ich auch! Bin mal gespannt, ob du etwas fertig bekommst. Und wie du die Schablonen benutzt (falls du etwas damit vorhast).

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Schätze hast du da. Ich mag Monogramme sehr gern, und die werden auch in meinem neuen Vorhaben, das Sticken für ich zu entdecken, bestimmt das eine oder das andere Mal Verwendung finden. habe schon sehr schöne Vorlagen gesammelt, die auf Anwendung warten.

    Ganz liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Deine Werke sind wieder soooo schön!
    Na, und ob ich eine Freundin von solchen alten Handwerken bin!
    Zwei oder drei dieser alten Schablonen habe ich auch noch irgendwo....
    von der Großmutter meines Mannes. Eine Zahlenschablone habe ich in neu.
    Das Einzige was fehlt ist die passende Farbe ;o)
    Gestickte Monogramme mache ich oft. Es gibt so wundervolle Vorlagen,
    da kann ich oft nicht widerstehen. Wenn sie dann fertig sind wandern sie in mein Lädchen ;o)
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  5. Was für Schätzchen doch manchmal nur darauf warten, gefunden zu werden! Und wie gut, dass dein Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort war!
    Deine Monogramm-Stickereien kann ich einfach immer nur sprachlos bewundern ...
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  6. Du Süße,

    na da hast Du aber ganz tolle Schätze in deiner verknautschten Schachtel versteckt ;-))
    Ich finde so alte Monogramme wunderschön ♥♥

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, für solcherlei Kreativität bin ich auch zu haben. Die Schablonen sind herrlich anzuschauen und ein wenig beneide ich Dich darum. Die Kreuzstiche sind aber auch ganz wunderbar und erinnern mich an so einige Vorlagen, die hier auch noch gestickt werden wollen. Aber irgendwie bin ich zur Zeit eher draussen als drin zu Gange und hab für "Fadensachen" nicht wirklich Zeit.
    Ich wünsch Dir frohe Pfingsten und drück Dich ganz dolle
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen