Dienstag, 1. Juli 2014

Sweet Suzee




Ich frag mich gerade, ob das nicht langsam langweilig wird, 
wenn ich dauernd von Gestricktem poste?

Aber was soll ich sonst posten? 
Es macht ja einen großen Teil meines Lebens aus, 
das Stricken [und Handarbeiten] für mein Lädchen
für die Aufträge. 
Kleine Kinder, Kinder überhaupt, 
habe ich nicht mehr daheim. 
Das Nest ist leer, 
gekehrt und anderes ist wichtig geworden.

Oder soll ich euch erzählen, 
dass ich Haushalt so gar-gar-gar nicht mag 
und übelst gruselig 
finde? Mich aber dennoch abquäle, 
damit es lebbar bei uns ist und bleibt? 
Nun ja, das kennen sicher viele von euch.

Da hat man gerade gesaugt, gewischt, staubgefegt uvm.. 
Man schwitzt, trieft, keucht und klebt ...

Man schmeißt sich endlich  
frisch gereinigt in den wohlverdienten Sessel, 
legt die Beine hoch, 
greift genüsslich zur Tasse Kaffee -oder was jeder so mag-, 
zum Buch - und WAS sieht man plötzlich? 
Ha, da liegt schon wieder Staub auf dem Schrank, 
da muckeln doch tatsächlich schon wieder diese Wollmäuse unterm Sofa vor ... Gemeinheit!!!

Nein, das erzähl ich euch nicht!

Lieber was Schönes
Beruhigendes. Erfüllendes. Herrliches ...

Vielleicht was vom Stricken?

Na gut  ;-).





Gestrickt wurde ein Babyjäckchen mit Käppchen.
Aus feiner Merinowolle.
 
Und landete natürlich hier.

Danke für alles Lesen, Antworten, Schreiben.
Danke fürs sich Einreihen zu den Verfolgern ... :o)
Danke. Danke. Danke.

Love Hugs!
Gisa.

*

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,

    mein Nest ist noch lange nicht leer und ich bin sehr, sehr froh darüber. Haushalt ist für mich "eigentlich" etwas, was ich sehr gerne machen......eigentlich, denn im Moment ist die Luft irgendwie raus. Ich sehne mich nach einer freien Minute ganz ohne Kinder, Haushalt und Verantwortung....ja, ich bin wohl gerade in der "Midlife-Crisis" ;-))

    Deine gezeigten Kunstwerke sind einfach ganz, ganz bezaubernd ♥♥♥♥♥
    Ich grüße Dich ganz, ganz lieb
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir herrscht gerade Handarbeitsflaute, liebe Gisa. Da kommt mir dein Strickjäckchen samt Mützchen gerade recht.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Gisa, ja genau so geht es mir auch! Ich mag Hausarbeit auch nicht so, solche soll es ja auch geben. Ich mag dann Handarbeiten, weil man da etwas Schönes für die Seele schaffen kann und sich oder andere glücklich macht. Und deshalb lunsche ich auch gar zu gerne, was die anderen so schaffen und deshalb hab ich nicht nicht genug von deinen Strickereien. Das Jäckchen sieht so was von bildschön aus - ich kann ja sowas machen, wenn meine Kinder raus sind und Enkel in Sicht (also noch weit hin;-))). Bis dahin, lass dich von den Wollmäusen nicht unterkriegen! XOXO Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ihr schreibt aber wirklich so lieb! Danke. XOXO

    AntwortenLöschen
  5. Wie tröstlich, dass du den (Un)Sinn der Hausarbeit mal so deutlich beim Namen nennst! Da lob ich mir Wolle und Nadeln - da sieht man wenigstens den Erfolg ...
    Sehr niedlich ist dein kleines Set geworden! Die Knöpfe finde ich ganz besonders schön.
    Liebe Grüße - und geh der Hausarbeit einfach aus dem Weg ☺
    Deine Doro

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Gisa,
    ganz besonders hab ich mich heute wieder über Deine Zeilen gefreut. Es tut so gut zu lesen, wie lieb Du an mich denkst. Ich weiß das sehr zu schätzen und möchte Dir einen Extra-lieben-Sommergruß schicken. Deine Zeilen da oben lassen mich schmunzeln. Jaaaa, ich kenn das auch. Aber weißt Du was, ich bin dem Staub auf die Schliche gekommen. Der kann nämlich nicht weg und ist morgen auch noch da, während wir gärtnern, stricken, Kaffee trinken .... Das ist doch beruhigend, nicht? So manch schöne Stunde wartet nämlich nicht, nur der Staub kann eben nicht fort ;-)
    Ich wünsche nun auch Dir und Deinen lieben einen herrlichen Sommer und behütete Zeit! Genieß die Stunden und tanke Kraft. Wir lesen dann wieder voneinander.
    Ich umarme Dich ganz herzlich
    Deine Rosalie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisa,

    danke für Deine klaren Worte zum Thema Haushalt. Ich mochte noch nie putzen und nach 20 Jahren Kochen habe ich davon jetzt auch genug, das dürfte jetzt mal jemand anders... Na ja.
    Deine Werke sind so schön, schlicht aber mit so liebevollen Details!
    Alles Liebe
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  8. IMMER her mit de scheeeeena selbergmachten SACHEN
    i lieb deine LIABEN selbergmachten BABYKLEIDUNGEN;;;
    mei wenn i nit selber vuiiii macha dat..
    dann warst scho angstellt gwesn,ggggg
    HOBS no fein und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen