Freitag, 1. August 2014

Häkeln - bis der Arzt kommt?




Oder: Sichtung der Dinge.

Viel muss ich nicht erklären, stimmt's?
Ich habe ja diese und jene Wolle da, die ihre Bestimmung finden sollte.





Karisma. Reine Wolle.


Merino Cotton. Ein Baumwoll-Merinowoll-Gemisch (wie's der Name sagt).


Katja. Ein Baumwoll-Polyacryl-Gemisch.

Alle Wollen finde ich sehr schön zu verarbeiten.
Und jede hat ihre eigene Qualität und besondere Verwendungsmöglichkeit.
Hier werden's wohl Decken werden.


*

Das Muster ist ja die leichteste Übung, 
kommt aber - so finde ich - immer wieder gut zur Geltung.

Für die, die's nicht kennen (oder vergessen haben ;-))
hier eine kleine  

Anleitung:

Eine Luftmaschenanzahl durch 3 teilbar anschlagen.
Wenden.
Von der Nadel weg in die 6. LM stechen und 3 Stb in die LM häkeln.
2 LM überspringen.
3 Stb in die nächste LM häkeln ... usw. 

Sollte man sich verzählt haben, kann man das am Ende gut ausgleichen 
(dann evtl. dann nur 1 M überspringen [das sieht man nicht]).

3 Wendeluftmaschen häkeln, wenden und weiter geht's,
in dem man nun in den Zwischenraum von einem zum andern 
Stb-bündel wiederholt je 3 Stb. häkelt.
(Beim Farbwechsel am Ende der Reihe die WLM schon in der neuen Farbe häkeln). 


 *

Ganz lieben Dank für eure mitfühlenden Kommentare.
Das Wetter "fühle" ich leider immer noch sehr.

Was soll's, irgendwie kommt man durch den Tag ...

Liebste Grüße
von Gisa.
 

~♥~

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,
    die Wetterfühligkeit kann ich dir so gut nachempfinden. Mein Kreislauf spielt auch verrückt, da sind konstant kühlere Temperaturen einfach besser zu vertragen. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. Die Farbauswahl deiner Decken gefällt mir unheimlich gut und macht mir richtig Lust loszuhäkeln, am Abend, wenn es nicht mehr ganz so warm ist. Werde gleich mal in meinem Woll-Fundus stöbern.
    Alles Gute für dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Du bist so fleißig, liebe Gisa. Die bunte Katja-Variante gefällt mir am besten.

    Ich bin schon ein wenig im Urlaubsmodus. Meine Nichte ist mit Papa und Brüdern von Nürnberg nach Berlin unterwegs, steigt nachher um und kommt für über eine Woche mit in den Norden. Ich freue mich schon riesig...

    Sonnige Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich glaub dir deine Freude!
      Ich wäre jetzt auch gern dort - leider hat es nicht geklappt ...
      Alles Liebe!

      Löschen
  3. Deine Decken sehen hübsch aus.
    Ich stricke ja lieber. Nicht das ich nicht häkeln könnte. Ich machs halt selten.
    Deine Farbwahl finde ich auch gelungen.
    Gute Besserung
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. liebe gisa, schön sind deine häkeleien, ich habe auch mal wieder die häkelnadel in der hand...
    tja, das wetter, mich macht die dauernde hitze und schwüle fast schon aggressiv, aber ändern geht nicht, also weoter inm takt.
    liebe grüße
    gisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr beiden - danke euch!

      Ja, liebe Gisa, es hilft alles nichts - weiter stur durch den Tag ;-).
      Ganz liebe Grüße an euch!

      Löschen
  5. Du Liebe,

    vom Häkeln kann man einfach nie genug haben....ich verstehe dich schon ;o))
    Frag mal meinen Kreislauf, der ist im Dauerkeller ;o)

    Ich schicke Dir ganz, ganz herzliche Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Gehts dir denn wieder etwas besser? Wir lassen uns gerade den (Ostsee)Wind um die Nasen wehen, da lässt es sich gut aushalten. Deine Decken werden wieder so schön ... Mir gefällt die grau-weiße besonders gut!
    Liebe Grüße und hoffentlich schnelle Besserung dir! Deine Doro

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich hoffe du hast dich bereits wieder erholt ... ich habe soeben in deinem blog geschmökert und so viele tolle Sachen entdeckt ....
    Liebe Grüße
    Marion
    http://marionhengstschmuck1.blogspot.com

    AntwortenLöschen