Samstag, 6. Juni 2015

Girlies Zeug und kleine Anleitung




Weil ich noch so viele Baumwollgarnreste habe, muss ich ja weiter häkeln - klar doch!

Denn - ich bin übern Ausmisten meines Arbeitszimmers.
Noch nie in meinem Leben sah ein Zimmer sooohooooo
schrecklich aus!!!

Es hat sich irre viel angesammelt.
Und es muss viel weg ... aussortiert werden.

Wisst ihr, wie anstrengend das ist?
Kennt ihr das?

Entscheiden: das brauche ich noch, das nicht - oder doch vielleicht?
Oder doch nicht? Aber vielleicht ...?
Schrecklich, ganz, ganz schrecklich.
Und das dauert - und die Stunden rennen dabei!

Naja, jedenfalls habe ich jetzt einfach mal angefangen,
den Tisch freizuräumen. Nur den Tisch!!!

Nach der 1. Räumung liegt immer noch 
dreiviertel voll!!!
Also - nochmal sichten, nochmal entscheiden.
Und immer weiter so ...
ICH MAG ES NICHT!

Nun ja, mein Zimmer hat nicht nur EINEN TISCH,
nönö - sondern etliche Regale, Schrank und Schränkchen ...
Da blüht mir was.

Neben den Versuchen auszumisten und zu sortieren
habe ich eben auch begonnen, meine unzähligen Baumwollanhäufungen
zu sondieren und so gut es geht zu verarbeiten.


So, jetzt Schluss mit der langen Vorrede.
Ich zeig euch einfach,
was ich noch gemacht habe.


Diesmal sind's Schleifen-Haargummis geworden.






Hier eine kleine Anleitung dazu:

Baumwollgarn LL125m/50g - NS 3,5

7 Lfm anschlagen (davon ist 1 Lfm die Wlfm)
22 Reihen 6 fM häkeln 

Den Anfangsfaden verstechen.
Den aktuellen Faden durch die Schlaufe ziehen,
die Enden der Schleife aneinanderlegen
und zusammennähen.
Faden LANG abschneiden!

Nun die Naht hinten mittig nehmen und
die Längsseiten der Schleife schmal zusammendrücken,
sodass man mit dem Fadenende in 
der Mittel die Schleife umwickeln kann.
Dabei vorher den/das Haargummi mit fassen.

Ca. 5-10x um die Mitte herumwickeln,
dann Faden verstechen.


*


 Ein weiteres Rucksäck'l ist auch entstanden.
Diesmal im süßen Rosa.





Und wie immer:
wer keine Lust oder Möglichkeit hat,
es selbst zu machen kann hier kaufen.


*


 Tja, ihr Lieben,
das war's auch schon wieder.


Danke für alles Lesen!
Und ein Herzliches Willkommen der Neuen! 
Klasse!

Habt hoffentlich ein wundervolles Wochenende!

*

Kommentare:

  1. Ja, dass kenn ich nur zu gut, das mit dem aufräumen, ausmisten ...! Und von was kann man sich dann wirklich trennen? Aber es muss sein. Danach fühlt man sich doch besser und hat wieder neue Inspiration! Wobei das bei dir wohl kein Problem sein sollte. Deine Ideen sind immer Zucker! Genau wie die süßen Haargummis! Danke für die kleine Anleitung!
    Sonnige Grüße
    sendet dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisa,
    als ich gerade deinen Post las und die schönen Schleifen bewunderte, fragte ich mich, wie du sie wohl gemacht hast. Und siehe da...du hast uns gleich die Anleitung dazugegeben. Tausend Dank dafür! Liebste Grüße, deine Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich schiebe das Aufräumen vor mir her. Ich mache es, ganz bestimmt, wenn ich nichts mehr in der Pipeline habe ;)
    Meistens bevor ich in Urlaub fahre, habe ich mindestens Ordnung rund um die Nähmaschine. Alles angefangene beendet und nichts, was rumfliegt. Toll.
    Aber dann geh ich weg und kann es nicht geniessen. Und wenn ich zurück bin ;)
    Toll, deine Häkelmäschchen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Mhm - hast du gerade von mir gesprochzen??? Unsere Schreibtische und Vorräte scheinen sich zu ähneln, genauso wie die Lust, das Chaos zu beseitigen.... Beim Aufräumen entdecke ich auch immer zu viel Interessantes, das verarbeitet werden will - nochmehr Chaos! Dein Resteverarbeitung gefällt mir, wäre auch was für mich, hätte ich nicht schon einige Projekte gleichzeitig.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. das kenn ich, das kenn ich.
    Aber ich bin sicher, mein Arbeitszimmer sieht noch viel schlimmer aus, denn es ist kein Arbeitszimmer mehr, es ist ein Abstellraum geworden.
    Ich bin auch dabei zu sortieren, brauch ich, brauch ich nicht, will ich behalten, wann hab ich das zum letzten mal gesehen, ja auch diese Kategorie hab ich.
    Also weiter frohes Schaffen

    lieben Gruß
    maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Gisa,
    ich besuche Deinen Blog jetzt seit 4 Tagen und bin einfach begeistert. Habe ihn bei Versponnenes entdeckt :)
    Ich finde Deine Häkel- und Strick- und Nähprojekte einfach klasse, die Farben und Muster ... wunderschön.
    Die allerherzlichsten Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisa,

    es ist mir immer wieder ein Vergnügen, deine feinen Häkelarbeiten zu betrachten. Besonders, weil im Momentan meine eigene Handarbeitslust völlig am Boden liegt. Die Rücksäckchen (auch der weiße aus dem letzten Post) sehen so entzückend aus...

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. What you're saying is completely true. I know that everybody must say the same thing, but I just think that you put it in a way that everyone can understand. I'm sure you'll reach so many people with what you've got to say.

    AntwortenLöschen