Mittwoch, 28. Oktober 2015

Home-Socks, ganz einfach ...





Ja, ganz einfach HOME-SOCKS sind das.

Zu tragen daheim - oder aber auch in Glogs, in Stiefeln, 
in Pantoffeln, in ... ach, da fällt euch sicher noch viel mehr ein.

5 Nadeln, ein weiches Merinogarn,
eine Maschenzahl, die den Vorstellungen entspricht,
und auf geht's.

Ein paar Kurzsocken und ein paar etwas längerschaftige Socken.
Mit einmal einem Zopf und einmal mit einem kleinen Muster
(1re/1li - versetzt) verschönt.

Ich stricke ja sehr gern die Bumerangferse.
Ich würde sie noch lieber stricken,
wäre da nicht immer das Ding mit dem Loch!

An einer Seite. Bei den linken Maschen
(Eingeweihte wissen, was ich meine ...).

Das nervt, weil - oft muss man mit Hand 
(bei etwas dickerer Wolle) nachbessern.

Nun gibt es da im WWW gaaaaaanz kluge 
Köpfe, die einfach das Talent haben,
Hilfreiches auszutüfteln.

So fand ich bei youtube
eine tolle Anleitung dazu -
ohne diese komischen Wickelmaschen.

Nein, ausprobiert habe ich es noch nicht,
aber ich denke mal, das könnte was sein ...












Von ♥en liebste Grüße!

Kommentare:

  1. Ich dachte immer, dieses Lochproblem hätte nur ich :-))) vielen Dank für den Tipp, ich werde es mir mal anschauen.
    Tolle Socken hast Du gezaubert!!! Liebe Grüße von Lene, die gerade wieder Stulpen nach einer Deiner Anleitungen
    strickt

    AntwortenLöschen
  2. Ach... schmacht.... schon wieder so wunderbare ruhige dezente Farben....
    Sooo schööön!
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen