Freitag, 31. März 2017

Net(z)work mit Nachhaltigkeit (plus Anleitung)





So.
Jetzt habe ich das Netz ausgeworfen ... ne, nicht um zum Angeln, sondern um fein einkaufen gehen zu können. ;-) 

Nein, ich halte jetzt keine lange Rede über Umweltverschmutzung, Langlebig- und Nachhaltigkeit.
Das alles kennt ihr sicher zur genüge und habt auch schon "mitbekommen", dass es besser ist, auf Plastik (in jeder Form, wenn möglich) zu verzichten und zu Alternativen zu greifen.

Wir kennen sie alle: die neuen Taschen (Bento Bags), Netze und Beutel und dergleichen.
Nur müssen wir uns wohl noch etwas mehr daran gewöhnen, sie auch "nachhaltig" einzusetzen - und sie nicht daheim im Kästchen liegen zu lassen ;-) ...

Noch ärgere ich mich oft, dass ich eben "ohne" aus dem Haus bin - ohne Netz und "doppelten Boden" - weil ... vergessen.

Der "doppelte Boden" soll heißen, dass er nötig ist, damit ich keine Plastiktüte brauche, Jedenfalls in den meisten Fällen nicht. Die Fälle ausgenommen, wo wirklich eine Plastiktüte gefragt und besser ist und besseres bewirkt, als ein löchriges Netz oder ein Stoffbeutel. Ich denke da sind wir uns einig.


Also - habe ich -wie schon einmal- neue Netze angefertigt. Gestrickt und gehäkelt. Und auch eine kleine Netzstrickanleitung geschrieben. Dafür fand ich nämlich nichts Verwertbares im WWW - bzw. nichts, was man nicht kommerziell nutzen durfte (das aber möchte ich ja gern ...).





Das nun sind meine Ergebnisse:

















Das ist die gestrickte Variante.
Mehr dazu und eine kleine Anleitung gibt es hier.
Der Vorteil: Man (frau) kann dieses Netz auch über die Schulter hängen ...


*











Und dies ist die gehäkelte Möglichkeit.

Diese Häkelei ist nicht schwer nachzuvollziehen:
einen Kreis häkeln und dann mit Luftmaschenbögen 
weiterarbeiten. 


*


So, nun geht mal schön nachhaltig einkaufen
und habt Freude an euren evtl. Nacharbeiten.


Die Netze sind natürlich im Shop erhältlich.
Vielleicht auch noch als schnelles Ostergeschenk ... ?



Danke für alles wundervolle Kommentieren!
Dafür gibts viele viele **** ♥♥♥


Habt ein schönes Wochenende!



Kommentare:

  1. Ich bin auch noch in der Eingewöhnungsphase..... Aber es kommt 😊 meistens habe ich so ein kleiner Faltbeutel irgendwo in der Handtasche... Meistens 😂
    Häkelnetze habe ich auch schon gemacht.... Aber verschenkt. Könnte ich eigentlich auch mal wieder
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Die gestrickt Variante finde ich gerade interessant! Dir gehen die Ideen nie aus. Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Deine Netze sind wunderschön geworden! Und eine perfekte Idee um sich die Plastiktüte zu sparen! Ganz toll!
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gis,
    wow, ich bin wieder mal total begeistert von Deinen "Woll-Werken"! Die sehen wirklich Spitze aus. Gehäkelt habe ich auch schon welche aber die gestrickte Variante gefällt mir sehr gut und sie wird nach meinem Ostermarkt wenn ich wieder ein wenig Zeit habe, auf jeden Fall ausprobiert. Ganz ♥lichen Dank für die Anleitung!
    Ich wünsche Dir ein schönes und sonniges Wochenende
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gisa,
    die Netze sind toll! Mir geht es wie Karin, besonders mag ich die gestrickte Variante:) Auch die Farben gefallen mir - probier ich aus;) Und obwohl ich ebenfalls schon Netze gehäkelt und Taschen genäht habe, passiert es mir leider immer noch zwischendurch, dass ich keins dabei habe, wenn ich es brauche. Das muss ich unbedingt ändern!
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisa,

    da werden Erinnerungen wach... Die Netzte früher waren allerdings nicht so hübsch, obwohl sie einiges ausgehalten haben. Ich glaube, irgendwo liegt noch ein Exemplar.

    Frühlingshafte Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisa,
    Deine gehäkelten Netze sind zauberhaft, richtig toll!
    Wir hatten hier die Tage auch gerade das Thema "Häkelnetze", wir sind eine fröhliche Damenrunde (von jung bis alt) und treffen uns einmal im Monat zum Handarbeitsfrühstück. Einde Dame ist dabei, die immer wieder Einkaufsnetzte häkelt...
    Mich erinnert das an meine Kindheit, da gingen wir auch mit Netzen zum einkaufen. Plastikbeutel gab es damals nicht - sie haben uns nicht gefehlt - wir kannten sie nicht und haben den Einkauf trotzdem nach Hause bekommen. Also: ade Kuststoffbeutel, wir brauchen dich nicht !!
    Ich wünsche Dir eine schöne Frühlingswoche.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen,
    Mandy die hummel...

    AntwortenLöschen