Dienstag, 11. Juli 2017

Von Stirnbändern und so ...




Ihr Lieben, ich grüße euch herzlichst!

Endlich ist es nicht mehr so schwül - 
und die Stricknadeln kleben nicht mehr an den Händen fest. 
Huch ... das war aber auch schwierig ... 


Es ist nicht viel geworden, aber einiges, was ich längst mal begonnen hatte, habe ich fertig stellen können und ist auch in den Shop gewandert - Dinge für die Kleinsten und Kleinen.





Hier allerdings habe ich gerade ein paar Socken auf den Nadeln.
Und einen Espresso getrunken - ich mag den so ...
Und Gottes Wort gelesen.

Eine Socken-Auftragsarbeit, die mir viel Freude macht,
weil die Wolle so herrlich ist (Merino).

Das Muster fand ich in einem meiner unzähligen Bücher ;-)
und ist eigentlich an Handstulpen zu finden.
Aber ich denke, auch für Socken eignet es sich gut.
(Noch sieht man nicht viel - ich zeige es sicher später nochmal genauer).

*

Hier nun eine Reihe von gestrickten Stirnbändern im beliebten Brezelmuster.
Und mit dekorativer Kordel.

Lisi zeigt es sehr schön zum Nachstricken.





Diese sind aus Merinowolle gestrickt.





Und diese aus feinem Alpaca.





Aus Mangel eines passendes Models habe ich
das Band einfach über eine Schüssel gestülpt,
damit man einen Eindruck bekommt ...

Mein Mützenkopf war für die Kindergrößen zu groß.


*


Und ja, meine Lieben, das war's auch schon wieder.
Ich wünsche allen denen eine sehr schöne
Ferienzeit die sie noch vor sich haben.

Und allen anderen ein gute Zeit daheim.

Bleibt behütet.