Dienstag, 2. Juli 2013

Postmodern ...



... im Dreiergespann!

Ripplis, wieder neu aufgelegt. 
Ich erinnere mich, dass es sie schon einmal gab.
Damals empfand ich nicht viel Sympathie fürs Häkeln solcher Gebrauchsgegenstände, 
und das hin und wieder dazu Angehaltenwerden nervte mächtig!!!

Aber was sollte auch ein Teenager in den 60igern mit solch Lappen?
Nö, da waren Häkeltaschen, -gürtel oder Flower-Power-Accessoires viel interessanter! :-)

Und dennoch - es ist postmodern, die Topflappen unserer Eltern und Großeltern - 
nun in neuen und moderen Farben - wieder aufleben zu lassen.

Im Moment sind sie in diesen verhaltenen Farben fertig geworden.
In Rosa-Grau hängen sie noch an auf der Nadel :-)

Habt's gut, ihr Lieben!



Die Anleitung der "postmodernen" Hilfsmittel findet ihr bei DROPS -
Uppppps sorry! Falsch!

Die Anleitung ist aus der Landlust ! ... hach ... ;-)


Und fertige "Postmoderne" gibt's - wer's nicht selbermachen will - zum Kaufen hier. :-)

Kommentare:

  1. Liebe Gisa,

    ein ähnliches Paar dieser Topflappen befand sich in meiner Aussteuer von meiner Oma, in blau-weiß. Daneben bekam ich noch blumige, runde mit Spirale und "Kleidchen". Ich hebe sie auf, schon allein aus Erinnungsgründen.

    Sonnige Herzensgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Au weia.... solche Topflappen musste ich im Handarbeitsunterricht häkeln, und ich fand's superdoof. Bösartige Lehrerin (leider mit meiner Omma befreundet, auch das noch!!), unbegabtes LandeiKind, keine gute Kombination.
    Häkeln mag ich deshalb bis heute nicht, bin glaub ich echt traumatisiert.
    Zum Glück hat sie nicht versucht, uns Stricken beizubringen - was wäre mir sonst entgangen!!
    (Ich bin sicher, auch beim Häkeln entgeht mir war, vielleicht sollte ich mal ein paar Therapiestunden bei dir buchen...? *fg*)

    Häkellappentraumatisiertes
    LandEi

    AntwortenLöschen
  3. Hach, meine Liebe, was warst Du wieder fleißig und lach ... ja irgendwie kenn ich das beschriebene Szenario aus meiner eigenen Vergangenheit. Überhaupt waren da alle praktischen Dinge bääähh, und häkeln erst recht. Ist schon lustig wie sich die Dinge ändern. Bis vor kurzem hätt ich auch noch gedacht, dass die selbstgemachten Spülis nicht so recht praxistauglich wären. Aber nun seh ich das völlig anders. Schick sehen sie aus Deine praktischen Küchenhelfer.
    Hab einen netten Sommerabend
    Liebste Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liv,
    die sind so schön geworden!!!!!!!!!!! Du bist ein solches Talent, dass selbst stinknormale Topflappen ein Hingucker werden!!!!! :-)
    Einen ganz lieben Drücker schickt dir Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja witzig, die habe ich auch grade wieder aufleben lassen.... bin noch dabei.
    Für mein "kleines T" habe ich schon vor 2 Jahren welche aus einem Rest gehäkelt.
    Das spornt mich jetzt aber mächtig an ;o)
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisa,
    oh ja Topflappen häkeln in der Schule, das kann einen echt Jahre kosten bis man mal wieder einen häkeln möchte. Kann mich noch dran erinnern wie meine Mama geholfen hat, damit das Ding mal fertig wird. Sie hat extra unregelmäßig gehäkelt. Die Lehrerin hat es natürlich trotzdem gemerkt :). Die Kleine runde Tasche die wir dann später gehäkelt haben ist wunderbar geworden - komisch sowas gel?
    Inzwischen bin ich ganz begeistert von den schönen Topflappen und Läppchen, die in den Blogs präsentiert werden und hab schon etliches nachgehäkelt.
    Deine klassischen Ripplis in diesen gedeckten Farben gefallen mir sehr gut, sehen super aus.
    Grüßle Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab vor einigen Jahren mal solche Topflappen gehäkelt, und hätte jetzt nicht mehr gewusst, wie ich das gemacht habe. Danke für die Anleitung (ich lese zwar die Landlust, bin aber noch nicht so weit gekommen).
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe diese topflappen total! sie sind einfach zu machen & vor allem hitzedicht - kein verbrennen mehr... habe mir schon einige male die pfoten verbrannt, weil das muster zu löchrig war :-)
    vielen dank für die anleitung!
    lg pami

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisa,
    da bin ich mal wieder :o) Ich finde diese Topflappen ja auch zuuuuu schön, ich liebe sie. Die sind einfach so schön griffig, mit relativ dickem Garn gehäklet isolieren sie auch so gut und man kann sie auch sooo schön noch gestalten. Und auf Deine "Bäuerliche Reihe" bin ich auch mal sehr gespannt. Mach's gut und frohes Schaffen!

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen