Samstag, 23. August 2014

Schnur(ige) Geschichten




Ich setz' mich in die Nesseln.


Oder?



Ich verstrick' sie es lieber!





Es handelt sich um handgesponnenes Nesselgarn.
Das ist der Wahnsinn!

Es ist kratzig, es ist uneben, 
es lässt sich nicht gerade flüssig verarbeiten -

und doch! -
es ist so schön!

Reine Natur.



Das mach' ich auch: Hanf und Sisal u.ä. verarbeiten.
(Alles ist noch unfertig.)



Ganz weiche Paketschnur 
eignet sich gut für diese Tasche, 
die noch mit Leinen gefüttert wird.

*

Vielleicht hab' ich euch ja Lust auf ausgefallene Materialien gemacht?
Probiert es mal aus.

Sucht auf Pinterest nach Ideen - es gibt so einiges,
was man aus Paketschnur alles machen kann.

Ansonsten - euch allen ein wunderschönes WE!
Und DANKE für die lieben Kommentare!!!


~♥~

Kommentare:

  1. Damit liebäugle ich schon länger.
    Ich werde aber mit meinen anderen Projekten
    Nicht fertig.
    Lust hätte ich schon 😃

    Liebe Grüße
    Andrea 😀😀

    AntwortenLöschen
  2. Nesselgarn? Nie gehört.... Sieht aber toll aus!
    Ach ja, mit Schnur häkeln will ich auch schon länger....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja klasse. Werde ich demnächst mal ausprobieren.

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende. LG Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gisa,
    ich will Dir nur kurz einen kleinen Tipp zum häkeln von Paketschnur geben. Ich habe damit schon einige Körbchen gehäkelt und damit die Schnur nicht die Finger durchscheuert habe ich sie durch bzw. über ein Stück Kernseife gezogen.
    Das klappt wunderbar und so läßt sie sich leichter verarbeiten und ist nicht mehr so starr. Muss man einfach mal ausprobieren. Mit Wachs geht es auch.
    Die Tasche finde ich super.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist ja schön....muss ich auch unbedingt mal probieren ;o))

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das mag ich auch. Ich bin nur noch immer auf der Suche nach Schnur die mehr als 100m Lauflänge hat und kein Vermögen kostet.... Liebe Grüße
    und schönes Restwochenende noch
    ute

    AntwortenLöschen
  7. Ganz tolle Idee mit den Kerzen!!!! Endlich mal was Neues....

    AntwortenLöschen
  8. .........................ich bin gerade auf deinen Blog gesprungen und bin begeistert von deinen Ideen. Die Kerzen mit Nesselgarn zu umstricken sieht einfach toll aus und mit dem Material einfach sehr passend.
    Einen schönen, ruhigen Sonntag wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag dieses Material auch, nur nicht so gern beim Verarbeiten ☺ Aber das Ergebnis entschädigt für die Mühe - und die umhäkelten Kerzen finde ich absolut toll! Das ist eine wunderschöne Idee für kleine "Dazugebsel"!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  10. WOW! Neselgarn!! Hast Du das selber hergestellt? Aus Brennesseln? ...tolles Experiment und es sieht wunderbar aus in der Verarbeitung!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich meinte natürlich "Nesselgarn" nicht "Nesel"...das kommt vom zu schnellen Schreiben ;))

      Löschen
  11. Meine Liebe, ich habe gerade das Gegenteil auf den Nadel - und zwar das Chenillegarn, was du vor einiger Zeit vorgestellt hast. Und ehrlich, das ist ja schon beim Häkeln ganz sanft zu meinen Händchen ,-)) Aber die umhäkelten Kerzen könnten mir auch gefallen... Nesselgarn hört sich schon kratzig vom Namen her an " in die Nesseln setzen", aber für Gebrauchsgut bestimmt sehr passend. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend! Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen. Toll finde ich das mit der Paketschnurverarbeitung sieht toll aus und schön rustikal.
    Schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen