Montag, 25. März 2013

Der erste Tag nach Palmsonntag



Montag.
Jesus betritt den Tempel in Jerusalem.
Und er tut das, was er tun muss.
Er vertreibt die Händler aus seinem Haus und verweist auf das, was vor Zeiten schon Jesaja sagte:
Mein Haus soll ein Bethaus sein.
Und ihr macht es zur Räuberhöhle. Fern aller Bestimmung.

All das kam vor die Ohren der Gelehrten und Priester der Stadt.
Vor die Obersten.
Und sie überlegten, wie sie ihn umbrächten.
Sie fürchteten sich vor ihm. Vor seiner Wahrheit.
Sie sahen, wie das Volk zu hören begann ...

Und Jesus und die Freunde gingen am Abend vor die Stadt.

Die Bibel
Das Evangelium nach Markus  - Kapitel 11 - Verse 15-19

Kommentare:

  1. Auch heute wieder: Danke, liebe Gisa

    Gruß elsie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisa,
    ein Kreuzweg, auch von mir vielen Dank für
    diese besinnlichen Worte.
    Ich wünsche dir eine gesegnete Karwoche.
    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Herzen liebe Grüße an Euch zurück.
      Gisa.

      Löschen

Ich freue mich über deinen Besuch und noch mehr natürlich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt!
Vielen Dank!

Aus Gründen der europäischen DSGVO muss ich darüber informieren, dass, solltest du hier bei mir kommentieren, neben dem Kommentar auch der Zeitpunkt der Erstellung und der von dir gewählte Nutzername gespeichert wird. Mit der Nutzung meiner Kommentarfunktion erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Die Daten werden aber nur zu meiner Sicherheit gespeichert und nicht weiter gegeben. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.