Dienstag, 23. Mai 2017

Oh oh ...




... schon wieder ist viel mehr Zeit ins Land gegangen, als ich wollte, um den nächsten Post zu schreiben.
Dabei habe ich so viel um die Ohren, bzw. mache mir viele Gedanken, wie es weitergeht mit all der Wolle und Co.

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich date mal schon was man so Herbst/Winter 2017/2018 mögen wird.

Echt, mir schrieb eben eine liebe Instagramerin (hihi - cooles Wort!), dass man in Dekomärkten schon die Herbst-/Winterware erwartet. Ist das nicht verrückt? 


Naja, nicht desto trotz habe ich dennoch einige Sommersachen auf der Nadel, bzw. fertig - bis aufs Fädenverstechen und Blocken - aber ein Tuch kann ich schon mal zeigen.






100% Baumwolle..
Wow, die liegt gut in der Hand und lässt sich toll 
verstricken.

Es ist ein schönes Schaltuch geworden.
Nicht so arg breit, aber schön lang.
Und so fein sommergeffällig.
Wird noch gespannt und vermessen.

Muster: unterschiedliche Verfahren - rechte und linke 
Maschen, Lochmuster, krause Reihen ...






Hier gibt's den Beginn eines/einer Schales/Stola zu sehen.
Gestrickt aus Cotton/Merino und Silk/Alpaca.
Wahnsinn. Welch Gefühl zwischen den Fingern ...
(Etwas weiter als auf dem Foto bin ich schon! ;-) )

Muster: Phantasie ...  
durch Maschen zusammenstricken und Umschlägemachen erreicht.







Ein weiteres Sommer- bis Herbsttuch geht flugs voran.
Ja, auch wenn es so fein und leicht wie eine Feder ist,
hat es doch die Eigentschaft im Sommer zu kühlen,
und bei kühlen Tempis zu wärmen.
Sehr edel und wunderschön - Garn aus Seide und Alpaca.

Muster: 2-farbige streifige und krause Reihen mit mittigem Lochmuster.






Und hier gibt's einen kleinen Blick auf das,
was eben Ende des Jahres folgen wird.

Aber dazu viel später mehr.
Ich bin noch in der Probierphase.


*


So, ihr Lieben.
Danke für alles Lesen und Interessieren.
Danke den Neudazugekommenen,

Ich hoffe, ihr findet ein wenig schöne Anregung
für den manchmal doch tristen Alltag ...

Dank an euch, die ihr so herrlich kommentiert habt.
Fühlt euch umärmelt!


Bis bald .... ! ♥



Montag, 15. Mai 2017

Wabenschal




Oh, wie hinke ich hinterher.
Wo ist nur die Zeit geblieben?

Nun gut.
Ist eh müßig darüber nachzudenken warum.
Es ist halt so.

Ich habe so einiges ausprobiert, begonnen, verworfen, neu angenadelt ... sehr vieles tummelt sich nun in meiner Box für "Projekte im Prozess".

Zwischendrin hat's mich (uns!) auch fürchterlich grippal erwischt. Und das gleich 2x in Folge.
Da hat man schon zu tun, um wieder richtig auf die Beine zu kommen - und ans Stricken etc. zu denken war nicht drin. Die Lust dazu war ganz weit vergraben.

Deshalb - die Bonnetanleitung sollte auch auch schon lange geschrieben sein ... stöhn ... das Rauchzeichen muss aber noch ausbleiben. Aber ich geb's nicht auf, es wird schon werden.

So langsam kriecht die Kraft in mir wieder hoch, Nadeln halten zu können ;-).
Es ist schon echt verrückt, wie schwach man sich fühlen kann.

An Fotos kann ich euch nur die vom Wabenschal zeigen.
Der Schal ist fertig und auch schon bei der Besitzerin. Wie ich weiß, ist er genial angekommen.
Das freut mich natürlich.





 


Cotton Merino in blau, grau, beige, natur.
Wabenmuster.



*



So, viel Begonnenes will nun weiter sortiert werden.
Gedanken ausgebaut,
und Pläne umgesetzt.

Mal sehen, was wird.

Seid von Herzen lieb gegrüßt!






Sonntag, 30. April 2017

Von Bonnet bis Wabe




Ich liebe Merino. 
Das habe ich in letzter Zeit wieder ganz oft für mich feststellen dürfen.
Diese Wolle lässt sich einfach so toll verstricken.

Ich habe einige Sachen ausprobiert - und das, was umsetzbar war, seht ihr hier:




B - wie Bonnet


Nach immer wieder neuen Versuchen,
die aber nix wurden,
hatte ich mir nun eine Bonnetanleitung gekauft. 

In Englisch.

Ich hätte es wissen müssen!!!

Das war nix ... 

Ich kann kein Englisch, 
und ich will mich da auch nicht
in diese skurillen komplizierten Abkürzungen hineinfitzen.
Und mir dazu 1000 Listen und Beschreibungen 
hochladen, ausdrucken und 
anschauen - NEIN - will ich nicht ... 

Da bin ich eisern ... ;-)


Also - Anleitung weggetan,
mich mit frischem Kaffee versorgt
und nochmal das Hirn in Aktion gebracht.

Dazu ein Uraltbuch (von Uroma - oder so ...)
hervorgekramt, nach Muster geschaut und
endlich losgelegt.

Und siehe da, was lange währt - wird auch mal gut,
finde ich.

So entstand eine kleine Bonnet für 
Neugeborene mit einem Birkenblattemuster.








Noch Fäden verstechen und Knöpflein annähen.

Merino extra fine. Grau.



*


Ein Modell mit einem Spitzbogenmuster
ist in Arbeit.





Hierzu wird es eine (Kauf)Anleitung 
in DEUTSCH geben.

Ich gebe "Rauchzeichen",
wenn ich sie fertig habe.

Merino exta fine. Natur.



*



W - wie Wabe






Vor einiger Zeit lief mir dieses Wabenmuster über den Weg.
Und ja, klar - musste ich es ausprobieren.




Ich bin einfach begeistert,
wie mit wenigen Reihen und mit nur 
rechten, linken und Hebemaschen doch so
ein eindrucksvolles Bild zu schaffen ist.



Cotton Merino.
Natur - taupe - dunkel- und hellblau ...


*


Ich wünsche euch allen 
einen wonnigen Sonntag
und einen schönen 1. Mai.


Danke fürs Schauen.
Danke für alle netten Worte.

Seid lieb gegrüßt!




Donnerstag, 20. April 2017

Gestreift - kurz und bündig




Nun liegen sie hinter uns, die Ostertage - und ihr hab sicher meist schön gefeiert.
Wir nicht. Wir waren krank. So richtig - und ich bin es auch noch. Es will kein Ende haben mit den Viren, Bazillen usw. ...
Schnupfen, Hals, Kopf - ihr kennt das sicher.

Deshalb ist auch nicht wirklich viel geworden - neben dem Kopfgedröhne, Schniefen und Schaufen.

Ein Geburtstagstuch ist fertig geworden für eine Enkelin. Es müssen noch die Fäden verstochen und es muss auch noch gespannt werden. Aber hier gibt's schon mal einen Blick darauf.






Ich bin wieder mal sehr zufrieden mit der Wollmischung.
Cotton und Merino.
Sehr gut für den Sommer, aber auch
im Herbst wird das Tuch klasse Dienste leisten.





Und weil es mir so gut gefiel,
habe ich noch eines in Sand-/Naturfarben  angeschlagen.
Diesmal probiere ich eine Muschelart, die sich schön um
die Schultern legt (legen soll).


*


So, meine Lieben,
das war's auch schon wieder.

Ich habe zwar noch dies und das auf den Nadeln,
aber alles nicht wirklich schön zum Zeigen.


*


Ich geh mich mich mal weiter Pflegen,
wünsche euch gute Gesundheit und 
nicht allzu frostige Tage ...




Sonntag, 16. April 2017

Der Weg.








"Denn auch Christus hat einmal für die Sünde gelitten,
der Gerechte für die Ungerechten, damit er euch zu Gott führte;
er ist getötet nach dem Fleisch,
aber lebendig gemacht dem Geist."

1. Petrus 3, 18 - Die Bibel



Nicht die Kirche ist das Erlösende,
sondern allein der Glaube eines suchenden Herzens ...


Dienstag, 11. April 2017

Was noch fix sein musste! Ein Blitzpost!



Hm. Da dümpelte doch noch so Zeugs auf meinem Tisch herum - und es musste einfach mal fertig werden. So habe ich heute morgen -da ich eh heute so beinlahm bin (komisch, ich hinke so!)- die Gelegenheit ergriffen und mich über einige angefangene Dinge gemacht. 
(Ne, noch nicht alles - aber das kommt auch noch.)








Potholder / Topfhandschuh.


So richtig fein dick. Klasse, finde ich.
Gestrickt aus BW-Garn doppefädig auf Rundstricknadel.
Und mit Lederhenkel versehen.


*








Ob Eier- Woll- oder Apfelkorb (oder weitere Varianten)
spielt überhaupt keine Rolle.
Zu allem ist der Korb zu gebrauchen.
Weich - aber schön stabil.
Deshalb auch "zusammenklappbar" und wenn nicht gebraucht:
ab in den Kasten.

Dicke  fette Wolle mit Poly doppelfädig
verhäkelt.
2 Henkel und ein schönes Lederlabel dran - so kann er sich sehen lassen.


*







Schafwollsneaker / reine Natur / unbehandelt
von den NATURKINDERN.


Ich liebe sie.
Abends auf dem Sofa, daheim, im Urlaub ...
sorgen sie gemütlich für warme Füße.

Aber auch in Crocs machen sie sich toll -
oder worin oder wie man sie auch immer tragen möchte.


*







Last but not least ...

habe ich noch ein paar Washcloths / Seiftücher
zu bieten.

Gestrickt nach einer DROPS Anleitung mit BW-Garn
war das ein Vergnügen.

Aber das Besondere ist, dass ich aus dem Duo ein Trio
gemacht habe. Eine SchafmilchZIRBENseife gehört
noch dazu.

Ja, ihr lest richtig.
Im Shop könnt darüber Näheres und Interessantes lesen.
Sie riecht so was von gut ... herrlich holzfrisch!



*


So, ihr Lieben,
das war ein bisschen ein Blitzpost.
Und doch gar nicht so kurz - merke ich grad.
(Danke fürs Lesen - wenn ihr hier angelangt seid! ♥)

Aber ich wollt's euch noch gern zeigen,
vielleicht habt ihr ja noch Lust, 
schnell etwas zu werkeln.
Diese Dinge sind leicht nachzumachen.


Oder zu erwerben - dann einfach in den Shop gucken. ;-)


*


Von Herzen wünsche ich euch
weiter ganz wunderbare Tage.





Samstag, 8. April 2017

.... eh die Sonne hinaus lockt ...



... will ich doch gleich noch etwas schreiben.
Denn wenn - dann bin ich ja im Garten. Dann schreib ich nicht. Und das soll nicht sein.

Also - vornweg sage ich herzlich ♥ DANK für alle lieben Kommentare ♥♥♥!

Und weil es nun mal bei mir "körbelt" - "körbelt" es heute gleich noch mal.

Diesmal in groß. BIG BASKET halt ...











Ein dicker großer Korb für alles Mögliche.
Gern für manchen Wollknäuel aber auch für 
viele andere Dinge, die man dekorativ
und platznah bei sich haben möchte.


Verwendet habe ich die RIVERA doppelfädig
und mit NS 8 feste Maschen gehäkelt.

Ups, da brennen vielleicht die Fingerchen!
Aber was schön sein will (wer schönes machen will),
muss da durch.

Aufgepeppt habe ich den Korb mit einem
echt Lederlabel.

Und klar, alles ist im Shop zu finden.



Aber vielleicht habt ihr ja selber auch Lust,
sowas zu fabrizieren. Macht ungemeinen Spaß,
mit so dicker Wolle zu handwerken.

Wie Kreise gehen, wisst ihr Häklerinnen sicher -
und die es nicht wissen, können es hier
zumindest lernen - und dann selber
nach Lust und Laune die Größe/Höhe verändern.









Habt ein wunderschönes Wochenende
und seid ♥lichst gegrüßt.






Donnerstag, 6. April 2017

Wenn schon, denn schon!




So ist das oft. Bei mir jedenfalls.
Da packt es einen und man kann sich dann mit dem Einen nicht zufrieden geben - und muss also weiter machen - quasi "Der heiße Brei" in der Häkel- oder Stricknadel ... ? Passt das jetzt?
Ach, egal - schaut einfach mal ... :-) ... wenn ihr mögt.

Neulich wurde ich durch die liebe Barbara von *Herzenswärme* an ein ganz einfaches, eigentlich auch sehr altes - aber so wunderschönes Häkelmuster erinnert. (Danke du Liebe, du hast mich infiziert! :-))

Was Barbara daraus zauberte (schaut mal zu ihr!), fand ich so genial, dass es sogleich in meinem Kopf ratterte. Ich probierte verschiedene Garne - einfach oder doppelt, verschiedene Nadelstärken und Farben miteinander aus. Es hat mich einfach in Atem gehalten diese letzte Woche ... 








Also.






Platzset. Large.
Doppelfädig gehäkelt aus einem tollen recyceltem Garn (re-jeans) von Pascuali.
Die Farbe ist ein verwaschenes Hellblau - und ich liebe sie!

Die Struktur ist einmalig.
Fest, griffig - ganz passend zum Verwendungszweck.

*




Passend dazu - oder als Platzsetergänzung für Vielesser ;-) - 
gab's noch ein Set in small.

(Natürlich kann man das Smallset einzeln verwenden;
eine Kaffeetasse mit Untertasse passen gut darauf.)

Dieses Garn ist auch ein 100%iges Baumwollgarn
und heißt "Muskat" von DROPS.

*





Nun fehlte aber noch ein Brotkorb.
Dazu verwendete ich den Rest vom "re-jeans"-Garn
und ein 100%iges Baumwollgarn - Cotton light von DROPS.
Beides doppelfädig.

Die Form des Bodens habe ich etwas eckiger gehalten,
der dann nach oben ins Rund übergeht.
Er, der Korb, ist weich, aber toll stabil.

Ich habe mir kleine Pappelholzlabel machen
lassen - und ich finde, sie runden schön
das Ganze ab.

Es hat so etwas modernes - aber auch etwas landhäusliches ...

*








Später kam mir dann noch die Idee,
dass ich gern ein Brotkorbtuch hätte,
damit der Boden des Korbes geschont würde.

Also griff ich dieses Mal nicht zur Häkel-, sondern zur Stricknadel,
weil das Tuch recht locker und geschmeidig werden sollte.

Ich wählte ein 100%iges Baumwollgarn in der üblichen LL von 125m/50g aus.

Ich strickte dieses Tuch mit einer größeren Nadel,
damit es die gewünschte Luftigkeit bekam.
Gleichzeitig "baute" ich noch ein Lochmuster ein.

Und es ist genauso geworden, wie ich es mir vorstellte.
39x39cm im Quadrat, leicht, luftig - und doch griffig.

Als Brotkorbtuch verwendbar,
aber auch als Serviette putzt und dient es wie es soll.


*




Ach ja, das Häkelmuster.

Eine feste Masche und eine Luftmasche -dabei eine Masche überspringen- häkeln.
Einfacher geht's nicht, oder?



Alles zusammen ist natürlich im Shop erhältlich!
(An anderen Farbkombis wird schon fleißig gewerkelt.)




Ganz lieben Dank wie immer für alles euren lieben Worte!
Ich lese sie sehr gern.



Seid recht ♥lichst gegrüßt bis zum
nächsten Mal.