Die großartigste Botschaft der Welt: "Glaube an den Herrn Jesus, dann werden du und alle, die in deinem Haus leben, gerettet" ( Die Bibel_Apg. 16, Vers 31)

Sie macht sich selbst Decken; feine Leinwand und Purpur ist ihr Kleid. (Die Bibel _ Sprüche 31/22)

16.09.14

Mädelzzzz













Naiv und etwas verschmitzt blicken sie in [ihre] Welt.
Sie hielten eben noch die Köpfe zusammengesteckt ...
und rätseln, wohin die Reise gehen wird.

Nach einer Idee von Anne-Pia Godske Rasmussen.
Ca. 65 cm lang.

Mit lustigen Grüßen für eine schöne neue Woche!

Eure Gisa.

~♥~

14.09.14

Hinterm Horizont ...




ist ein Buch - und es schrieb eine gute Freundin von mir.

Ich möchte ein wenig Werbung hier dafür machen, weil ich es als sehr lesenswert empfinde.

Es beruht auf einer persönlichen Erfahrung und ist sehr berührend geschrieben ... 

Vielleicht auch hilfreich für solche
die gerade ehelich stagnieren aus den verschiedensten Gründen.

 
 
Hier hineinzublicken: Hinterm Horizont von Harriet Miller.


Von Herzen liebe Sonntagsgrüße von Gisa.

*

10.09.14

Wo ist mein Kopf? - Oder: "Lasst uns Menschen machen" ...




Ersteres ist wirklich die Frage:    Wo steht mein Kopf???!

Ich versinke in Stoffen, Wollen, Füllmaterialien usw. 
- denn ... am Wochende beginnt unsere Marktzeit,
auf der wir (FadenLinie) viele Male vertreten sein werden.

Und zweitens
ist das "Lasst uns Menschen machen" 
natürlich nicht ernstzunehmen.
Nur, ich fummele gerade an  
Stoffmenschen
  herum.





Aber was "mut dat mut" - und wird schon.
Das ist ja immer so, 
dass man kurz vor Toresschluss eine 
Riesenpanik bekommt. Oder?


Aber um nochmal auf das Menschenmachen   zu kommen, 
das ja nur Gott vorbehalten ist,
ist es doch toll, dass Gott auch ein Schneider ist
und wohl sehr gut mit 
Nadel und Faden 
aller Art umgehen kann :-).


Und Gott der HERR machte Adam 
und seiner Frau Röcke von Fellen 
und zog sie ihnen an
(1. Mose 3, 21 - die Bibel)

Herzliche Grüße!
Eure Gisa.

~♥~

06.09.14

Trotz allem - es autumn't ...




Nein, ich mag das Wort eigentlich nicht.
Warum 'Autumn' sagen, wo es doch hier in Deutschland   herbstelt ;-) ?
Naja, des Menschenwille ... - oder so.

Aber da man ja alles mal probieren muss, 
habe ich dieses Wort einfach mal in die Tasten gehauen!
Also - wir leben unweigerlich im Autumn

Lässt sich nicht mehr bestreiten, oder?

Gut, manche nennen es Spät- 
oder Altweibersommer ;-) 
Das gefällt mir am besten.

So alte Weiber, die den Sommer festhalten ... schöner Gedanke.



Kürbis.

Aus dem Schlaf geholt und immer wieder schön, finde ich.

Eine kostenlose Häkelanleitung gibt es freundlicherweise bei Katja.
 Diese Früchtchen (oder Gemüschen? Egal ...) 
habe ich aus der Cotton-Eco gehäkelt.
Es ist ein ziemlich dünnes BW-Garn.

Sollte ich noch einmal welche häkeln, 
würde ich etwas stärkeres BW-Garn nehmen.

ZB. Schulgarn. Oder *Paris* von DROPS.





Kleine   Koniferen   in niedlichen Töpfen.


Habt ein schönes WE!

Die Sonne lacht, der   
Altweibersommer 
zeigt sich von der allerschönsten Seite.

Wir werden Pilze sammeln und picknicken gehen ...


Love Hugs!
Eure Gisa.


~♥~

02.09.14

Was noch so wird ...





Während Karlchen noch verwandelt wird, 
während Karlinchen wächst, 
zeig ich euch einfach mal, was noch entstand.



Babykörbchen für die 1000 süßen Utensilien in Bad oder Kinderzimmer.



Dazu ein  
Ausgehtäschchen für Herzensdinge
die unbedingt mit müssen ...





Babykörbchen + Täschchen für Girls.
Beide Kombis sind  in den Shop gewandert.
 



Und das zappelt in der Warteschleife:
Kerzen mit Paketschnur ummäntelt.
Körbe aus Paketschnur möchte ich auch noch machen.

Es wird nie langweilig. :-)

Seid lieb gegrüßt
von eurer  
Gisa.


~♥~

29.08.14

Karlchen 1.0




Heute mal von anderen Garnen! :-) 
Den weichen, von dem Merinoschäfchen ...


Das ist   Karlchen!



Klar, chick gemacht mit Fliege!



Und Karlchen zeigt  Herz!




Standhaft!


Und selbstbewusst.

Hm, nur die Augen sind noch nicht so, wie sie sein sollen.
Ein kleines Kreuz? Oder Knopf? Oder ...
Naja, jedenfalls was Simples.

Und Karlchen bekommt sicher noch Gefährten, 
vielleicht auch eine Karlinchen. :-)

Danke fürs Gucken!!!
Danke für eure netten Worte. 

Love Hugs!
 Gisa.

~♥~

26.08.14

Nessel



Nesselgarn 
wird schon (so weit ich informiert bin) seit jahrhunderten aus der Brennnesselfaser gewonnen. Inzwischen gibt es viele verschiedene Verarbeitungsweisen - zur Verwendung von Kleidung über Fischernetze bis hin zur Verarbeitung zu Leinen. 
 Ich habe dieses etwas kratzige Garn für Untersetzer verwendet. 

Ich finde, es sieht originell aus, dieses Garn zu verstricken. 
Seine - des Untersetzers - "Konsistenz" ist spannend. 

Einerseits grob und fest, andererseits - wenn man es in die Hand nimmt 
- ist es sehr elastisch und dehnbar.







Und weiter geht's.




Bedanken möcht ich mich noch für eure netten Kommentare und Tipps zum letzten Post. :-)
Danke auch euch - ihr Neudazugeschalteten!
Herzlich Willkommen!

Selbst hergestellt ist das Garn nicht, wie ihr oben lesen könnt.
Im WWW ist es in verschiedenen online-shops erhältlich.

Für das Kerzenumhäkeln habe ich KEIN Nesselgarn verwendet, 
das eignet sich nicht so gut dafür.

Dafür nahm ich 
Hanf oder Sisal.   
(Davon bin ich auch sehr begeistert).
 
(Hätte ich besser erklären sollen - sorry ...)

Mit lieben Grüßen!
Eure Gisa.

*

23.08.14

Schnur(ige) Geschichten




Ich setz' mich in die Nesseln.


Oder?



Ich verstrick' sie es lieber!





Es handelt sich um handgesponnenes Nesselgarn.
Das ist der Wahnsinn!

Es ist kratzig, es ist uneben, 
es lässt sich nicht gerade flüssig verarbeiten -

und doch! -
es ist so schön!

Reine Natur.



Das mach' ich auch: Hanf und Sisal u.ä. verarbeiten.
(Alles ist noch unfertig.)



Ganz weiche Paketschnur 
eignet sich gut für diese Tasche, 
die noch mit Leinen gefüttert wird.

*

Vielleicht hab' ich euch ja Lust auf ausgefallene Materialien gemacht?
Probiert es mal aus.

Sucht auf Pinterest nach Ideen - es gibt so einiges,
was man aus Paketschnur alles machen kann.

Ansonsten - euch allen ein wunderschönes WE!
Und DANKE für die lieben Kommentare!!!


~♥~

19.08.14

Und wieder grüßt .... TILDA










Nach langer, langer Zeit habe ich mir wieder mal die  
Tildabücher 
hervorgeholt.

So ein wenig hatte man (hatte ich) sich doch müde gesehen.

Hach, ich weiß noch, als die 'Mania' begann: 
Tilda-Tilda und wieder Tilda.
Hinten und vorn.
Oben und unten.
 
Was habe ich -haben wir- genäht ... 
und gemacht ... 
und geschmückt.

Und dann war's mal gut.

Nun bin ich am (nochmaligem) Entdecken, 
dass es so viel Nützliches gibt, 
wofür ich wieder einmal ein paar Stöffchen bereit legen könnte - 
und die Scheren schleifen ...
um etwas Schönes zu nähen.

Mal sehen, was dabei herauskommt.

(Vielleicht habt ihr ja auch Bücher,
die einen erneuten Blick vertragen könnten?
Erzählt doch mal ...)

*

Meine Lieben, herzliche  
Dienstagsgrüße!

Eure Gisa.


~♥~

17.08.14

Grün ... wie überraschendes Unkraut







 Das, was hier zu sehen ist, ist keine reguläre Zimmerpflanze!

 
Sondern blankes Unkraut! :-)
Cool, nä?

Is' einfach so aus der Erde gewachsen.
Die wirkliche Pflanze sieht man ja in der Mitte des Topfes.

Also, nehmt einfach mal Erde aus dem Garten und lasst euch überraschen! ;-)


Was ich sonst noch mache - heute am [fast] verregneten Sonntag?
Das ...





Ihr Lieben!!!

Ich möchte mich ganz herzlich für eure 
lieben und netten Kommentare bedanken.

Man erlebt im wirklichen Leben 
nicht so viel schönen Zuspruch,
denke ich grad' ...

Deshalb
viele liebe
HUGS!!!

Und liebe Grüße!!!
Von en!
Eure Gisa.

~♥~

14.08.14

In Bauernweise



Ich schrieb ja öfters mal von meiner 
'Bauernliebe'.

Wahrscheinlich hat mich das Herbstliche da draußen inspiriert, 
weiter Wolliges zu stricken.



Zum Bäuerlichen gehören auch typische Töpfe.
Und Kräuter.
Aluminium mit Giersch gemixt ... 



Und diese alten Kreuze.
Mit Lederband.




Und sowieso bäuerliche Perlen.




Vor meinem Fenster.


Euch allen von ♥en liebe Grüße.
Eure Gisa.
PS: Wolle 'Rosa' hier in Natur.
~♥~
Ich danke dir sehr, dass du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast.
Nimm viele liebe Grüße mit!
Gisa

Labels

a friday ritual advent aktion alltag altes angebot Anleitung apotheke auferstehung aufnäher auftrag Aus dem Leben ausflug ausstellung baby backen/kochen basteln bauernleben beauty Bee Gees beutel bibel bilder blech blumen Buch zum Kaffee bäume bücher Büro café challenge daswarwohlnix DaWanda ddr Decke deko dekoration Die Karwoche dresden empfehlung engel erbschaft erntedank essen essen und trinken familienzeit ferien feste film filz fingerpuppen fotos früchte frühling fundstücke färben garn garten gedanken gedicht Geldbörse geliebtes Volk Israel gelost genehmigung generator genähtes geschenkt geschichte gewinn giveaway glaube glaubwürdig google granny Grannys handwerk hanka hasen haus haushalt heim herbst herzen hexagon hilfe hochzeitstag hopper edward Häkeln Häkeln. tuch hüllen in eigener Sache Information jane austen japan japanese flowers karfreitag Karlchen Karsamstag Karten Karwoche 2013 kaufrausch kerzen ketten kissen kloster knöpfe knöpfe warmer Korb Kragen kreativus kunst kürbis label landlust Leinenmuster lesbar liebe liebesgabe lied literatur living loop manufaktur marianne fredriksson markt markttreiben mascha kaléko maskulin medien medienträger Mia 'More MIAs Einkaufsladen MiasMachArt Mode Francaise pour bébés monogramm mycap of mima märchen mütze nadelkissen natur Nessel neues nostalgie november nähen obst ostern ostsee otto dix Paketschnur Papier pferde pflanzen poncho pulswärmer puppe quilt rezept ROWANwolle schal schmuck schnee schreiberei schuhe sehenswürdigkeiten seiftuch September shop simple sunday Sisal Socken sonntag Spielzeug Spitze spültücher stern sticken stoffe stricken stricken wie weben stulpen suppe taschen the winner tiere Tilda tipp Topflappen torte trauer tuch tüten untensilos Untersetzer Unwetter verlosung verpackung vintage wad'lschmeichler waschhandschuh weihnachten Weihnachten 2010 wetter wildkräuter winter wolle Wortfindung wärmekissen zeitschrift