Im Licht des Wortes Gottes gibt es verlässliche Orientierung, nicht im Geflimmer der Tagesmeinungen. (Peter Hahne)
Und von Seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. (Die Bibel)

Samstag, 28. Mai 2016





... vornweg gleich erst einmal herzlichen Dank für eure lieben Kommentare.
(Ja, liebe HEIKE - ha, da hast du recht! Hihi ...)
Immer wieder so schön, was ihr dazu schreibt.



Heute gibt's nochmal ein bisschen Schmuck.
Ich hoffe, ihr könnt es noch ertragen?














Die Herzchen habe ich schon vor sehr langer Zeit
gehäkelt - und dann lagen sie ...

Nun aber habe ich mir die notwendigen Zutaten
zusammengesucht und meine Idee
von damals wahr werden lassen,


Ketten, einmal anders.


*


Zum Zeigen hätte ich noch ein romantisches Sommernetz.
Es ist gehäkelt und mit einer gestrickten Kordel 
und Rosenblüte verschönert.

Ursprünglich sollte es ein umweltfreundliches 
sportliches Shopping-Netz werden.
(Die sind jetzt in Arbeit! :-))

Aber ich habe Baumwolle
mit einer anderen Lauflänge verwendet
als gewohnt - und so ergab sich
das Ergebnis als zu klein.

Ergo modelte ich die Anleitung
um und "bastelte" etwas Romantisches
daraus.

(Tja, man darf bei so einer Arbeit
wahrscheinlich keine Jane Austen Filme gucken ...)


Aber romantisch durch den Sommer ist ja auch schön. :-)














Wer nichts selber machen möchte: Alles ist in den Shop gewandert. 



Ihr Lieben,
habt ein ganz schönes Wochenende!

Passt auf euch auf und bleibt behütet.



Sonntag, 22. Mai 2016

Schmuckwetter!





Oh ja, heute ist Schmuckwetter!
Die Sonne lacht, die Temperaturen sind mild.

Und meine Erkältung wird endlich 
beweglich - nämlich in Richtung nach "woandershin".

Danke für alle lieben Wünsche.
Ach, das tat gut ...


Also - Schmuckwetter.

Da musste ich doch gleich mal meinen begonnen
kleinen Schmuck zu ende bringen.









Einen Korbus fein gehäkelt,
mit einem Lederband, einem Karabiner sowie mit ein paar Goldglasperlchen ergänzt ...



*










Aus Mohair- und Baumwollgarn habe ich die beiden Broschen/Anstecknadeln gefertigt.
Geschmückt mit einer Wachsperle.

Zum Aufmöbeln vieler Kleidungsstücke - wie Shirts, Blusen, Mäntel, Tücher ...


*

Vielleicht konnte ich euch ein wenig inspirieren,
auch selber zur Häkelnadel zu greifen?

Anleitungen birg das WWW etliche.


*


Einen wunderschönen Sonntag!

Eure Gisa.



Donnerstag, 19. Mai 2016

Sea Socks plus Ebbe&Flut






Bei einer Hausratauflösung bekam mein Gatte
zwei dieser Becher in die Hand.
Nagelneu. Unbenutzt.

Und da seine Frau diese Art Deko
liebt, brachte er sie natürlich fluggs mit nach Hause.







Ich finde diese Becher so cool.
Und klar - sie lassen schon ein wenig See(Meer)Feeling aufkommen.






Irgendwie finde ich, dass man am Meer/an der See
warme Socken braucht. Unbedingt. 
Und das Muster der Auftragssocken
passt nach meinem Empfinden gut dazu.

Wellen und kleine Hügelchen.
Ein sanftes Gray, so wie das Wasser und die Wolken es oft wiedergeben.






Und wenn man den Tee (vorzugsweise bei mir Kaffee!) ausgetrunken hat,
weiß man, dass nun Ebbe ist. :-)






Usedom 2015


Das Muster auf dem Sockenrücken habt ihr sicherlich 
schon längst erkannt.

Simpel und einfach:

2re M/2 li M im Wechsel,
2 Reihen lang - 
und dann alles versetzt stricken.

Nun wieder von vorn ...



Habt's gut heute.
(Bin noch kränkelnd, aber es wird besser.)

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ganze Sachen und Umgemodeltes





Von Herzen lieben Dank für alles Kommentieren.
Muss ja auch mal gesagt werden!!! ♥

Ein liebes Willkommen auch
den NEUEN - wie freut mich das.
Ich hoffe, ihr könnt dies und das
mitnehmen ...




Und nun zeig' ich euch noch die halben Sachen, 
dass sie natürlich zu ganzen wurden.






Kleine Starter Baby Sets.
Newborn+

Verarbeitet wurde hier die Cotton Merino.
Einfach eine schöne strickbare Wolle.
Weich und schmeichelhaft.

(im Shop)




Erinnert ihr euch noch an dieses begonnene Tuch?
Mit dem eigentlichen schrecklichschönem Gelb?

Es wurde wieder aufgeribbelt und in einen
Schal umgewandelt.
In Kombination einer neuen Farbe.
Und einem anderen Muster.

Nun ist er wieder ein Stück gewachsen,
und jetzt gefällt er mir soweit ganz gut.











Ansonsten bin ich zu nichts groß tauglich,
da mich böse Viren (oder so) überfallen haben.

Husten, Schnupfen, Halsweh, Kopfweh, frieren, schwitzen, schlapp ...

Na, ihr kennt das sicher auch.

Wer darunter leidet, dem wünsche ich -wie mir auch-
baldige und fixe gute Besserung!


Eure Gisa.

Montag, 16. Mai 2016

Alles nur halbe Sachen






Hier ist das Wetter halb und halb.
Einmal rinnt es vom Himmel,
dass man meint, man ertrinkt!

Minuten drauf tut die Sonne so,
als wöllte sie einen der schönsten 
Sonnentage versprechen.

Sowas.
Nichts hält sie, was sie verspricht, die Sonne.


Also gibt's auch heute hier nur
halbe Sachen -

halbes Häkelmädchen und halber Häkeljunge! ;-)

(Das fertige Produkt kommt dann später.)







Material: Cotton Merino


Habt noch einen fröhlichen und gemütlichen 
Pfingstmontag.

Samstag, 7. Mai 2016

Nettigkeiten





Heute wird ein trödeliger Tag.
So mit kleinem Allerlei (nach der notwendigen Arbeit) 
beschäftigt.


Ich mag immer noch diese Kramkörbe nach französischer Art.
Also - heute wird mal gehäkelt.
Da braucht's wenig ... ein bisschen Garn,
eine Häkelnadel ...

... und Ruhe. 

Und Kaffee, klar.






Ich hab noch so "massig" undefiniebaren Kram.
Den besorgt mir mein Liebster per Haushaltauflösungen.

Er trägt das Gen in sich, an solchen Dingen nicht vorbei zu können ... ;-)




Die einfache Anleitung zu diesen Körben
findet ihr hier, wenn ihr mögt.






Habt einen zauberhaften Tag.
Herzlichst, Gisa.





Freitag, 6. Mai 2016

Sonnengrüße!






Ihr Lieben, ich hoffe, ihr könnt diesen strahlenden Sonnentag auch gut genießen.
Leider kann ich vom Garten draußen keine Fotos machen - das wird nix, das ist zu hell ... 
dafür bin ich zu unprofessionell - und es bringt mir nur [peinliche] dunkle Irgendwasfotos. 

Also kann ich nur erzählen, dass es eben so wonnig-sonnig draußen ist! ;-)



Gleich pack ich mein Strickzeug ein, koche eine große Kanne Kaffee, 
schnappe den Rest Torte von gestern, meinen Mann dazu ;-) und setze mich ins Freie.
(Mein Mann händelt derweil mit Farbe!)




Auf den Nadeln habe ich zum einen eine Auftragsarbeit:
eine so schön traditionelle:

Natursocken aus schöner Naturwolle (Merino).





Ich liebe sie.
Ich habe diesmal am Anfang eine
kleine Löchlikante eingefügt und
traditionell 2 links/2 rechts weitergestrickt.

Anschließend die geliebte Bumerangferse,
aber dem Oberfuß wurde ein nettes Muster verpasst:
Hebemaschen und kraus Gestricktes.


*

Hier zeigte ich schon mal mein Malabrigoangestricktes.
Aber mir gefiel es dann doch nicht mit diesem Gelbzusatz.
Nein, ganz und gar nicht.


Also - aufgeribbelt und mich noch einmal für dieses 
Muster entschieden. Gefällt mir richtig gut.






Es könnte allerdings sein, dass die Wolle dennoch nicht reicht
(der Schal muss schon so seine 1.80 - 2.00 Meter haben),
so habe ich mir diese dazu ausgewählt - 

und finde, dass dieser Blauton wesentlich besser dazu passt.
Er bewegt sich mehr im Hintergrund und nicht so 
schreiend wie das goldene Gelb.





Ich find', es passt .




Lieben Dank an dieser Stelle für eure netten Worte.
♥   Freu - freu - freu ...  ♥


Ein fröhliches Wochenende 
wünscht euch
von ganzem Herzen


Gisa.


Samstag, 30. April 2016

Einer von Vielen ...





... den zeig ich noch, dann soll's mit der Stöpselei auch gut sein.









Das ist Hans.
Hans hat Hosen an.




Desweiteren tummelt sich noch mehr auf den Nadeln.
Davon werde ich in der kommenden Woche berichten.
(Ich streng mich an ...)


Für heute soll's das gewesen sein.

Ich sage von Herzen lieben Dank
für jeden Kommentar.
Ihr seid unglaublich nett.


Genießt die Sonnenstrahlen!
Und seid recht kreativ ...


Eure Gisa.


Montag, 25. April 2016

Stöpsel - nicht nur ...










Solche Wochenenden! 
Nur Regen, Schnee, Schauer - dazwischen grell die Sonne.

Nun ja, wir wissen es: 
Der APRIL ... macht eben immer noch was er will.
Und ich auch :-).
Und somit war's gut.

Neben der Stricknadel kam wieder auch die Häkelnadel zum Einsatz.

Und ein neues Stöpselkind musste geboren werden.
(Und ganz viele müssen das noch!)

Das Stöpselmädchen trägt
ein Röckchen und einen Schal,
da ja noch ziemlich kühle Winde wehen.

Beides ist gestrickt.

Und alles ist aus dem 
Baumwollgarn "Muskat" 
(Lanade/DROPS)
gefertigt.





Weiiter geht's ...





Als mir dann doch vom Häkeln die Finger schmerzten,
probierte ich die Muskat mal anders aus.

Ich find's auch toll, sie für ein Sommertuch zu verarbeiten.
Mit viel Lochmuster.
Und in Kit.





Das Tuch aus der feinen "TweedLove" von "Mein fabelhafte Welt"
ist auch ein (klitze)kleines Stück gewachsen.
Ich liebe sie!


Was habe ich noch gemacht?

Etliche Socken.
Und auch etwas für die ganz Kleinen.




Ein Starterset.




Und eins in der nächsten Größe.

Beides im Shop zu finden.



So, meine Lieben.
Herzlichen DANK für alle lieben und guten Worte.

Ich grüße euch und wünsche euch
eine ganz wunderschöne, gut lebbare Woche.



Eure Gisa ...

die jetzt endlich die begonnene Blogrunde weiterdreht ... ;-)


Samstag, 23. April 2016

Eigentlich wollte ich ...




... anderes posten.

Aber heute morgen las ich von Jessica ....
Das verschloss mir dann doch den Mund.

Eben Katja, jetzt Jessica.


Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Joseph Freiherr von Eichendorff



Dienstag, 12. April 2016

Ein bisschen dies, ein bisschen das





Ich bin am sortieren und Prioritäten setzen.
Kennt ihr das? (Sicher, denke ich)

Da hat man viele Dinge im Rausch von irgendwas 
(zB. neuer Wolle, neue Anleitung, neue Inspiration etc.) 
begonnen und niemals zu Ende gebracht. 
Warum auch immer.

Aber dann kommt der Punkt, da stapelt es sich so dermaßen, 
da MUSS etwas getan werden.

Also - Prioritäten setzen.

Ich bin noch nicht durch - und bin noch am Grübeln, was denn Vorrang  hat oder hätte ...
Was tendenziell günstig wäre, was dann nicht wieder ungenutzt/ungebraucht in irgendeiner 
Ecke liegt.

Wohin geht der Trend in der Fadenwelt? 
Was ist gewünscht, gewollt, herbeigesehnt ...?


Schwere Frage - nächste Frage ... zur ersten Frage: Also Prioritäten setzen.

Ohne mit der Wimper zu zucken.
Dabei wirtschaftlich denken.

Heißt? Altes bzw. länger Lagerndes aufarbeiten
und sich nicht immer von neuem Traumhaften verleiten lassen ... haha ...;-)


Was so hier rumliegt:






Re-Jeans - begonnener Schal (wird immer mal eine Reihe gestrickt ...
 und ich bin immer noch sehr angetan davon).




Immer wieder Socken. Großen Auftragsberg abarbeiten.
Wird auch kontinuierlich gemacht.




Auftrag und Projekt.
Viele davon müssens/sollens werden.




Noch einmal Waffelmuster - diesmal für dish cloth(s).
Aus der superschönen Muskatbaumwolle.



Das würde ich gern machen.



*

Ein letzter Blick auf die fertigen Potholder.
Gefertigt aus der Joker8.
Klasse dick.


Im Shop. Natürlich.
Vier Farben.
















Vielen Dank für "den Blick/Klick" auf meinen Blog.
Für jedes Wort, jeden Gedanken dazu.

Dafür ein ♥ für Dich ein ♥ für Dich und ein ♥ für Dich und Dich 
und natürlich auch für DICH ♥!!!


Habt's gut!
Take care!