Samstag, 21. Januar 2017

Von Leibchen, Söckchen und von Schafwolle





Da ist mir etwas über den Weg gelaufen ...

Es ist schon sehr (gemein und hinterhältig) verführerisch, wenn man in der weiten WWW-Welt ständig auf neue Anregungen stößt - und sie natürlich UNBEDINGT umsetzen muss!


Obwohl ich etliches auf den Nadeln habe,
MUSSTE ich unbedingt ... aber seht selbst!

Vielleicht verliebt ihr euch ja auch in so ein Teilchen
und möchtet es nachmachen?



 Punkt 1)

Leibchen. Oder Hemdchen. Oder Westchen. Pullöverchen ... 
Jedenfalls ist es ein feines Schmeichelteil für untendrunter, dazwischen oder obendrüber.
Fürs Warmhalten eben.





Feine Alpacawolle.
Mit Nadel 3.0 in kraus re und rund gestrickt.
Für ein Baby von ca. 0 - 3 Monate
90 Maschen angeschlagen.




Fast fertig.
Noch Fäden vernähen, den Schulterschluss machen.


*


Gesehen hatte ich das Leibchen auf Instagram bei Naturkinder.
Ach, und ich war gleich verliebt.

Naja, anfänglich probiert man ja selber gern.
Ist auch gut gelungen, aber Naturkinder erzählte noch
so viel mehr davon - von Wolle zB.
Und von einer Anleitung.

Die Wolle MUSSTE ich auch haben.
Schafwolle. Vom Feinsten.

Es ist eine tolle Dochtwolle
und riecht (wem das stören würde) 
nicht nach Schaf.








Ich habe sie in zwei Stärken gekauft.
Herrlich.

Da ich es nicht so aus dem Lameng mit den Maßen habe,
habe ich mir die Anleitung natürlich auch noch gekauft. :-)


Nebenbei bemerkt - 
gibt es da noch andere tolle Anleitungen!
Wunderschön. 



*



Punkt 2)


Nun ja.
Von der feinen Alpaca hab(tt)e ich noch einiges übrig.

Gestern wurden dann noch zum Hemdchen 
ein paar kleine Söckchen fertig.











Was ich heute mache?

Da hätte ich noch feine zarte rosa Alapca da ... :o)



*


Ich wünsche euch von Herzen
ein schönes Wochenende ...


... und dass euch all das begegnet, 
was ihr auch anderen gern wünschen würdet ...





Mittwoch, 11. Januar 2017

Zwergenmützchen - Zipfelmützchen - Pixie ...





... oder wie auch immer sie genannt wird: 
Sie ist aller ortens wieder ausgekramt.

Meine Großmutter strickte sie schon aus Schafwolle für die ganz Kleinen 
und etwas Größeren.
Und ich mag sie sehr - ich mag überhaupt 
dieses Traditionelle, etwas Rustikale, Bäuerliche ...

Das hat Erfahrungswert - und was sich immer schon bewährt hat, 
bewährt sich sicher auch heute noch.


Momentan tummeln sich einige Mützchen auf den Nadeln. Noch bin ich am Probieren via Maschenproben - welche Wollestärken und Nadelsgrößen mit wie viel Maschen usw. 
Kennt ihr sicher. Das ist ein Prozess.


Ich zeig euch mal ein vorläufiges Ergebnis. 















Die Mützchen habe ich aus Merinowolle gestrickt -
in verschiedenen Stärken.

Anleitungen findet ihr einige im Netz,
zum Beispiel bei Kirschkernzeit (danke schön!).

Man kann die Mützchen mit oder ohne I-Cord-Abschluss
fertigen. Beides geht - ist eben Geschmacksache.



Danke für all euer Interesse und lieben Worte.
Ich grüße euch herzlichst und wünsche euch
eine richtig gute Zeit.






Donnerstag, 5. Januar 2017

Ich blogge schon wieder ... Guten Morgen!




... puh. (Naja, besser vielleicht als bocken ... ;-))

Aber ich muss mich doch für eure so herzlichen Kommentare fix bedanken. Ja, also: DANKE.
Ihr seid echt süß und so lieb. ♥

Anbei zeig ich gleich mal - ehe ich bei euch meine Runde drehe - wie weit ich gekommen bin mit dem Herrn Sailor Bear - jetzt ist er wohl ein Eisbär ... bei dem Schnee vorm Fenster!




Frisch genadelt ;-)





Außerdem stricke ich weiter an meinem Beanieprojekt.
Die zweite - ziemlich dünne, aber feine - Mütze 
ist auf den Nadeln - und ja, sie "zieht" sich.
Dünne Wolle halt - Alpaca-Silk. 
Wunderschön.

Nebenher guck ich "neueste Stricknachrichten"! 
Schaut ihr auch so gerne Podcasts?
Dabei kann man viel erledigen - und wird nett unterhalten.


Jetzt ist der Kaffee getrunken, der Post geschrieben - 
und ab geht's ins Bad ... hups!






Für euch noch meinen
Morgen-Fenster-Blick:





Habt's gut, meine Lieben.
Danke fürs Lesen ...

Ich mach mal die Runde.



Mittwoch, 4. Januar 2017

Heute mal was anderes ...





Nö, heute gibt's mal keine Stricknadelprodukte (naja, jedenfalls nicht gleich am Eingang!).
Dafür gibt's was mit dem Haken - yeah! - von und mit der Häkelnadel! ;-)




Ich fand diesen Sailor Bear so niedlich - und deswegen habe ich gestern jede freie Minute damit verbracht, einen solchen (nur so vom sehen) zu fabrizieren.

Ups, ihr wollt nicht wissen, wie viele Ufos da im Müll gelandet sind. Macht schon echt Arbeit, das Verhältnis, die Proportionen und auch die Wollarten bzw. auch die nötigen Nadelstärken dazu herauszufinden.

Naja, am späten Abend war's dann geschafft. Der Rumpf steht, das Verhältnis ist gut - bis jetzt, und ich hoffe, dass das letzte Stück auch zu bewältigen ist. Ich werd's euch gern zeigen.


*


Hier zeigte ich euch die begonnene Season Beanie.
Nun ist sie fertig und im Shop zu finden.








Die angekündigte Anleitung muss noch geschrieben werden.
Versprochen ist versprochen ... 


*


Hier schneit es recht gemütlich,

Ich wünsche euch eine gute Zeit
und viel Freude beim Werkeln im neuen Jahr!






Sonntag, 1. Januar 2017

Und los geht's ...




Ihr Lieben alle ...

Ich wünsche euch ein frohes und möglichst sorgenfreies neues Jahr 2017.
Geht unter dem Segen Gottes ...


euch beiden sage ich besonders DANK für 
eure lieben, zu Herzen gehenden Worte.
Wie schön ist eure Freundschaft ... ♥




Der Postbote brachte noch im alten Jahr
schöne Garne:











Baby Alpaca Seide - ich freue mich und probiere mal schon
dies und das aus.

Für den Übergang ... für die Jahreszeiten.


Die Season Beanie in Altrosa ist fertig.
Noch Fäden vernähen, dann zeig ich sie euch -
und ich schreibe euch eine kleine Anleitung dazu.


Also - bis dann!
Und beginnt das Jahr gut.




Donnerstag, 29. Dezember 2016

season beanie





Ihr Lieben alle da draußen - ich hoffe, ihr hattet und habt noch gute Tage?
So zwischen den Jahren ist es ja irgendwie so unwirklich, finde ich immer.

Nicht Feiertag, nicht Alltag - eben so .... zwischen Himmel und Erde.

Ich bin ein bisschen weitergekommen mit der Jaheszeitenmütze/season beanie (wie ihr sie nennen möchtet). Ich habe mich nun auf den kürzeren Namen seanson beanie festgelegt. 

Man kann schon sehen, dass sie in ihrem schlichten Spiralmuster edel daher kommen wird.
Ich mag das: den Glanz der Einfachheit.












Wie ich hier schon schrieb, habe ich die Mütze aus einem feinen norwegischen Garn in klassisch Altrosa angestrickt. Es ist ein glattes Garn, was mir total gut gefällt.

Sobald meine Alpaka/Seiden-Garne geliefert sind, werde ich sie mit diesen probieren und bin schon sehr gespannt darauf. Dann wird es auch eine Anleitung geben.



In Planung bzw. auch schon auf den Nadeln sind Jahreszeitentücher/season towels aus traumhaft zartem Garn.






Bis zum nächten Mal grüße ich euch lieb, sage herzlich DANK für jedes liebe Wort und Kommentar und wünsche euch eine gute und wohlbehütete Zeit.







Dienstag, 27. Dezember 2016

Zauberball - was für "zwischen den Jahren"





Vor einiger (längerer) Zeit hatte ich mir einen Zauberball von Schoppel bestellt.
Wie das manchmal so ist, hatte ich mich dann doch überschätzt, daraus ein Tuch zu stricken, weil die Wolle doch ziemlich fein und dünn ist.

Aber sie gefällt mir sehr gut, besonders der Farbverlauf ist klasse.
Naja, nach ein wenig Vergessen und Beiseitegetan fiel sie mir doch wieder in die Hände, beziehungsweise "er" - denn es ist ja ein schöner Knaul - und dann dachte ich: probier doch einfach mal Socken.

Gedacht - getan.



75% Virgin Wool / 25% Nylon
LL 400m/100g
empfohlene NS 3-4
(für Socken war mir das aber zu labberig)
Und es gibt noch so viele schöne Farben ...



Obwohl es mir eigentlich - EIGENTLICH! - wiederstrebt, Socken mit so dünnen Nadeln zu stricken, hab ich's getan: 2,25 NS - der Wahnsinn. 

Aber, wie ich finde, sieht schon mal nicht übel aus.
Und die Struktur/Dichte des Gestricks ist genau richtig!

Die Socke ist übrigens fertig. Die zweite ist über die Ferse hinaus gewachsen - und ich hoffe, ich kann sie euch bald zeigen.

Gleichzeitig sticke ich weiter an den dünnen Übergangsbeanies. Macht auch soviel Spaß!


Das war's 
Ein kleiner Gruß zwischen den Jahren.

Genießt noch die Ferien, so ihr habt, und wenn ihr arbeiten müsst: bald ist wieder frei. :-)



Habt's gut!

Lieben, liebsten! DANK für alles Kommentieren.





Freitag, 23. Dezember 2016

Immer noch und schon wieder





Es ist schön.
Langsam lassen die Arbeiten nach, langsam spürt man, dass man "fertig" (das meine ich jetzt nicht körperlich [down], sondern "machmäßig" [welche Wortschöpfung!]) wird - und langsam kehrt auch Ruhe ein.

Ja, es ist schön.
Ich habe für euch keinen besonderen Weihnachtstext bereit.
Wer ein wenig informiert ist, weiß, weshalb man/wir/einige Weihnacht feiert.

Ein Kind ist geboren ... eine Möglichkeit, ein Angebot für ein heiles Leben ... trotz allem.

Meine Gedanken umkreisen das Jahr. Es war mit vielem gefüllt - mit Gutem, mit nicht so Gutem - und in allem fand ich Trost, Hilfe, Bestätigung bei dem, der die Welt geschaffen hat. Denn von allein ist bisher noch nichts geworden. Das soll reichen als weihnachtliche Gedanken ...

*

Nebenher bleibt noch das Schaffen der Hände.
Es macht viel Freude und ich bin dankbar, dass es möglich ist. 

Als junge Frau, als Mädchen, konnte ich mir nicht vorstellen, mit Stricknadeln in der Sofaecke zu sitzen ... und nun ist alles anders gekommen. Ich freue mich darüber.


Am Ende des Jahres laufen meine Gedanken auch schon ein Stück voraus.
Auf den Nadeln habe ich ziemlich dünnes Garn. Baumwolle, Alpaca, Schurwolle, Nylon ... aber es macht auch Spaß, einmal mit so viel dünneren Nadeln zu stricken als ich es gewohnt bin.

Angeschlagen habe ich eine Übergangsmütze - eine Beanie für wärmere bis warme Temperaturen und für Leute, die ohne Mütze nicht sein können. :)

Ein kleines Spiralmuster wird die Mütze zieren; leicht und fein passend zur Stärke des Garnes.




Sandnes Garn SISU
(Made in Norway)
superwash behandelt
175m LL/50g - 80% Wool / 20% Nylon - altrosa



Fertig werden gerade noch
Socken aus Merino superwash.
Ebenso mit einem schönen körnigem Muster in 
hellem Grau.


*


Nun bleibt mir noch von ganzem Herzen
euch eine frohe, besinnliche und gesegnete 
Weihnacht 
zu wünschen.

Und ebenso ein frohes neues Jahre 2017.

Bis dahin - seid behütet!


*



Sonntag, 18. Dezember 2016

Meine Wintermarmelade einmal anders ... und Aussicht auf 2017




Ihr Lieben, ich wünsche euch einen
gesegneten frohen 4. Adventssonntag!






Sneaker im Glas.
Ich fand die Verpackung so witzig. 





Aus reinem Alpaca gestrickt sind sie sowas von weich ...
Ich liebe dieses Garn!





Gestern kam auch meine neue Garnlieferung.
Diesmal Alpaca mit Seide - huch ... einfach toll!
Ich habe mir einige Farbkombis kommen lassen
und bin selber gespannt, was daraus alles wird.
Im nächsten Jahr ...






Angestrickt habe ich ein Tuch "von Ecke zu Ecke".
Einseitige Zunahme bis zur Mitte - dann einseitige Abnahme bis zum Ende.
Ich finde diese Strickart sehr schön, da man ganz nach Laune und Garnvorrat
die Größe des Tuches sehr gut bestimmen kann.
Da sitzt auch die Spitze richtig in der Mitte.
Nimmt man nicht in jeder Reihe zu, kann man das Tuch
schmaler und flacher werden lassen ... je nach Geschmack.





Vor dem Fenster steht noch immer die Dämmerung,
Nebel hüllt träumerisch die Umgebung ein.

Auf dem Tisch brennt eine Kerze ...


Habt's gut und genießt diesen letzten der Adentssonntage.




Freitag, 16. Dezember 2016

Und da war tatsächlich ...




... Eis an den Fenstern im Schlafzimmer! Man glaubt es kaum.
Aber es sah traumhaft schön aus, als es die Sonne aufblitzen ließ.

Ich habe versucht, es ein bisschen einzufangen - ist zwar kläglich gescheitert, aber ich zeig mal das, was man sehen kann. Das Glitzern ist leider unsichtbar ... 




Weil es ziemlich frisch ist, habe ich auch gleich und endlich das "Nicht-nur-Baby-Blanket" fertiggestellt. Mir gefällt es ganz gut, weil ich diese uralten Muster liebe. Ich habe da so ein uralt Buch voll mit zauberhaften Strickmustern. Wie gut, dass ich es vererbt bekommen habe und es nicht in den Müll wanderte.








Ich habe die Decke aus der DROPS Cotton-Merino gestrickt - ich glaube mit Nadelstärke 4.
Diese alten Muster kann man sicher auch ergooglen - irgendwo gibt es da immer freie Anleitungen. Es macht einfach Freude, so ein Stück genüsslich herzustellen. Vor allem wird es nicht langweilig, weil das Muster nicht schwer, aber abwechslungsreich ist.

Die Sternchen zeig ich euch beim nächsten Mal. Sie sind noch nicht alle gespannt und gestärkt.

Der Blanket ist natürlich im Shop erhältlich.

Ich wünsche euch einen rutschfreien, aber sonnigen Freitag - und viel Vorfreude auf den 4. und letzten Adventssonntag ... wünscht ihr euch eigentlich ein bisschen Schnee? 




Mittwoch, 14. Dezember 2016

A STAR is born ... (Anleitung)





Du benötigst noch schnellstens eine Kleinigkeit zum Verschenken, um dein Geschenk aufzupeppen oder deinen Tisch adventlich zu gestalten?

Es sollte schnell gehen, ohne großen Aufwand sein und möglichst preisgünstig?
DANN habe ich etwas für dich:

Einen wunderschönen Stern. 
Stern? Nun ja, ist ja nicht gerade so selten in der Adentszeit - und auch nicht gerade der Brüller.

Ne, muss er ja auch nicht sein - nur schön soll er aussehen ...
Und ich find', DER Stern sieht wirklich schön aus!

Geht ruckizucki herzustellen.











In diesem Fall aus sehr dicker Wolle gehäkelt, gespannt und mit Stärkespray etwas fixiert wird er einen Adventstisch wunderbar aufpeppen - bzw. beleuchten, wenn man diese kleinen Leuchtkettchen, die es ja jetzt überall günstig gibt, in die Deko einbringt.

Ich habe noch kleinere Sterne aus Leinen- und Industriegarn (man kann auch Paketgarn nehmen) gehäkelt, aber noch nicht gespannt,
deshalb zeige ich sie noch nicht hier - später wandern diese und andere in den Shop, wo man sie gern bestaunen (und klar, kaufen) kann.

Und ja, wie IMMER :o) - für die, die alles gern selber machen, gibt's hier die kostenlose Anleitung dazu. 
Und für die, die keine Lust haben, das wisst ihr ja - mal in den Shop schauen ... ;-)



Viel Spaß meine Lieben ... und weiterhin gute Adventstage! ♥




Montag, 12. Dezember 2016

Das ging schnell!





Vornweg ganz lieben, lieben Dank für eure Kommentare - ich habe sie genüsslich gelesen. :-)
Die Antworten habe ich ins Antwortfeld geschrieben - ich weiß nicht, ob ihr da eine Benachrichtigung bekommt ...


So.
Nun habe ich, obwohl ich eigentlich gar nicht daheim war, doch ein Stück Tuch geschafft.
Und ich finde es so cool zum Stricken!
Es macht große Freude, wenn man beim Wachsen eines Strickstücks regelrecht zusehen kann.
Ich hatte ja auch schon "Dinger", boah - die zogen sich ewig hin. Und ich verlor so dermaßen die Lust - so hier also nicht.




Mal sehen, ob ich mit 100g hinkomme. 
Ich habe aber noch genügend Vorrat. :-)


Nadelstärke 7
Deklariert ist weniger, 
aber das wird mir zu fest.



Ich hüpfel schon herum, dass ich die andere Farbcombi bald anschlagen kann. Vorausschauend habe ich mir noch anderes, feineres Garn für Sommertücher bestellt. Mal sehen, was ich da für eine Anleitung schreibe, finde oder mixe ...


♥ Habt eine schöne 3. Adventswoche, ihr Lieben alle! ♥



Samstag, 10. Dezember 2016

... und dann hat man so einen Gedanken ... (mit Anleitung!)



... was man unbedingt und sowieso noch machen muss und will! 

Es passierte, als ich schon halb eingeschlummert im warmen Bett liegend kurz nochmal über die Youtube/Instagram/Blogger-Seiten schlenderte - und stieß dabei auf das schon eigentlich längst bekannte einfachste Tuch der Welt ... puh (das war'n langer Satz!). 

Und dann träume ich auch noch davon - so halbwach schlafend, dass da doch noch Wolle im Kasten und so weiter - und so fort ...

Ihr kennt das 100%ig auch! Denk ich mal. 

Naja, der Morgen graute, und schon hupste ich aus dem Bett, weil eben der Gedanke vom Vorabend noch so deutlich im Hirn war - und schaute schnell in den besagten Kasten: Und TATSÄCHLICH!






Hier tummelt sich noch die Wolle, an die man dachte. Auch die geahnten Farben sind da und die Nadel ist schnellstens gefunden ... (natürlich gehört etwas Süffiges dazu!) ...



... und nun weiß ich, was ich heute, am Sonnabend vor dem 3. Advent Schönes mache!

Nämlich: Ich stricke das einfachste Tuch der Welt!
Und es ist das für mich auch wirklich einfachste, auch schönste, simpelste und kompatibelste, zu allem passendste Tuch.





Und schwupp, ihr Lieben >>> da gibt's für euch die Anleitung dazu:





Wer nicht selber stricken möchte, dem strick ich gern aus obigen vorgestellten Garnen ein Tuch.
Daten dazu findest du in meinem Shop


So, meine Lieben. 
Da ich mich jetzt an die Wolle schmeiße, im Sessel verkrieche (ich habe heute haushaltsfrei - yeah!), bleibt mir nur noch mich von euch zu verabschieden, euch ein wunderbares Wochenende zu wünschen - und dass bei allem Tun viel Freude dabei ist.

Also - habt einen sehr schönen besinnlichen 3. Advent ... ♥

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Plötzlich Advent und Schwimmlichter





Wie immer ist es so, dass der Advent so plötzlich kommt!
Aus heiterem Himmel.
Einfach so.

Oder? ;-)

So war's auch dieses Jahr wieder.

Aber man (frau) organisiert sich ja.
Also ist auch bei uns ein bisschen Advent eingezogen.


Warten.
Auf das große Ereignis.

Wie damals die Hirten bei den Hürden,
als dann der Engel verkündete,
dass große Freude geschehen ist.

Mögen es nur viele fassen können ...








In der "Arbeitsstube" ist auch einiges geworden.

Da mussten die Hände nochmals tüchtig ran.
(Und sind noch dabei.)

So ganz fertig bin ich noch nicht, stricke noch an Sneaker/Socken ... Schal ...
Aber das ist schön.








Baby Hat durften noch in den Shop wandern.
Schön warm aus weicher rundgesponnener Schurwolle gestrickt.


Etliche Kindersocken sind ebenso fabriziert,
die ich erst noch knipsen muss - aber die
eigentlich schon fast auf den Wegen zu
ihren Besitzern unterwegs sind ...



Nun möchte ich euch noch etwas Schönes und Nützliches vorstellen.

Öllichter - ganz früher auch Hindenburglichter genannt
(obwohl diese noch etwas anders waren - zB. in einer Dose).


Sie funktionieren ganz einfach:

Ein simples Glas, Speiseöl 
und ein Dochtgebilde, schwimmend auf drei
minikleinen Korkstückchen
- fertig ist das ungiftige, geruchsneutrale und 
totale Ökolicht mit hellem Brennwert!

Auch beim Umkippen (durch zB. Kinder ...)
kann nichts passieren, da die Flamme sofort 
ausgeht und das Öl eh nicht brennbar ist.


Ein wunderbare Sache.

Erhältlich hier:
www.schwimmdochte.de

Viel Spaß!





Und noch wunderbare und gesegnete Adventstage euch allen Lieben!

Bis zum nächsten Mal ... ♥