06.07.15

versprochen ist versprochen









Ich hatte euch eine kleine Granny Square Anleitung versprochen.

Hier ist sie - viel Freude und viel Spaß beim Nachmachen.

Und lieben Dank für eure tollen Kommentare.
Sie sind mir sehr wertvoll!

Ich bin noch am "Rundendrehen" ...

Heute also nur kurz - bis bald!

03.07.15

Im Modus der Langsamkeit





Meine Lieben, 

genauso ist es: Ich bin im Modus der Langsamkeit - geschuldet ist er der Temperaturen.
Da liest man ja landauf-landab von *** bis Grad.

Die Spitze ist wohl westlich gesehen - fast 40°.
Wir leben (überleben?) hier bei knapp 30° (heute werden's sicher mehr werden ...)

Ich bin kein Hitzefan.

Also - in den Ruhemodus schalten, 
kühle Getränke bereitstellen, Füße ins Wasser tauchen
und abwarten. :-)

Allerortens blühen en groß die Rosen.
Eine schöner als die andere.

Ich sammle mal die Blütenblätter 
und trockne sie und fülle sie in Beutelchen.
Mal sehen, ob das so klappt,
wie ich mir das vorstelle.

Ich reise auf euren Blogs umher (ihr macht so tolle Sachen!)
Ich gestehe! Mir kleben die Tasten an den Fingern,
und ich bin zu faul zum Tippen *schäm*.

Es wird ganz sicher wieder anders werden.









Die letzte Rose am Strauch.
Aber - es quellen schon unsäglich viele
Knospen nach.


Diese kommen heute ins Körbchen.
 

Ganz liebe Sommergrüße!
Bald wieder mehr.



23.06.15

Zurück in den Alltag





Alles hat seine Zeit.
Schöne Tage und Stunden liegen hinter uns.
Davon werden wir noch lange zehren ...

Nun geht's wieder in den Alltag.
Ist ja auch schön, wenn man das kann.

Ab und zu kommen ein paar Ostseebilder.
Es dauert, sie zu sortieren und 
se(e)hgerecht zu polieren! :-)



Ein Haus der Einkehr.



Erfrischende Weite und Wasser weich wie Seide.




Die Nadeln waren natürlich auch dabei
und fertig wurden Girliessachen.





Alles gehäkelt.
Aus der einfach herrlichen CottonMerino.

Und natürlich wieder im Shop verfügbar.



Ich wünsch euch eine frohe Woche!
Nun mach ich mal die Runde ...

10.06.15

Shop & Blog machen Pause ...

Info:
Ach du liebe Zeit -
geschrieben habe ich (und sehe es auch hier so!)
10.06 bis 21.06. (2 Tage wäre ja echt nicht erwähnenswert!)

Es muss natürlich bis 21.06.2015 heißen ...

Jetzt funktioniert es. Wie schön.
Deshalb auch gleich noch

HERZLICHEN DANK FÜR ALLE LIEBEN WÜNSCHE!


Wir machen ein wenig Ferien.


Shop & Blog
bleiben vom 10.06. bis 21.06.2015
ganz unberührt.

Dann geht's hier weiter ...

Habt eine gute Zeit
und bleibt behütet!!!



(Diese kleine Anleitung zeige ich euch nach den Ferien.)


06.06.15

Girlies Zeug und kleine Anleitung




Weil ich noch so viele Baumwollgarnreste habe, muss ich ja weiter häkeln - klar doch!

Denn - ich bin übern Ausmisten meines Arbeitszimmers.
Noch nie in meinem Leben sah ein Zimmer sooohooooo
schrecklich aus!!!

Es hat sich irre viel angesammelt.
Und es muss viel weg ... aussortiert werden.

Wisst ihr, wie anstrengend das ist?
Kennt ihr das?

Entscheiden: das brauche ich noch, das nicht - oder doch vielleicht?
Oder doch nicht? Aber vielleicht ...?
Schrecklich, ganz, ganz schrecklich.
Und das dauert - und die Stunden rennen dabei!

Naja, jedenfalls habe ich jetzt einfach mal angefangen,
den Tisch freizuräumen. Nur den Tisch!!!

Nach der 1. Räumung liegt immer noch 
dreiviertel voll!!!
Also - nochmal sichten, nochmal entscheiden.
Und immer weiter so ...
ICH MAG ES NICHT!

Nun ja, mein Zimmer hat nicht nur EINEN TISCH,
nönö - sondern etliche Regale, Schrank und Schränkchen ...
Da blüht mir was.

Neben den Versuchen auszumisten und zu sortieren
habe ich eben auch begonnen, meine unzähligen Baumwollanhäufungen
zu sondieren und so gut es geht zu verarbeiten.


So, jetzt Schluss mit der langen Vorrede.
Ich zeig euch einfach,
was ich noch gemacht habe.


Diesmal sind's Schleifen-Haargummis geworden.






Hier eine kleine Anleitung dazu:

Baumwollgarn LL125m/50g - NS 3,5

7 Lfm anschlagen (davon ist 1 Lfm die Wlfm)
22 Reihen 6 fM häkeln 

Den Anfangsfaden verstechen.
Den aktuellen Faden durch die Schlaufe ziehen,
die Enden der Schleife aneinanderlegen
und zusammennähen.
Faden LANG abschneiden!

Nun die Naht hinten mittig nehmen und
die Längsseiten der Schleife schmal zusammendrücken,
sodass man mit dem Fadenende in 
der Mittel die Schleife umwickeln kann.
Dabei vorher den/das Haargummi mit fassen.

Ca. 5-10x um die Mitte herumwickeln,
dann Faden verstechen.


*


 Ein weiteres Rucksäck'l ist auch entstanden.
Diesmal im süßen Rosa.





Und wie immer:
wer keine Lust oder Möglichkeit hat,
es selbst zu machen kann hier kaufen.


*


 Tja, ihr Lieben,
das war's auch schon wieder.


Danke für alles Lesen!
Und ein Herzliches Willkommen der Neuen! 
Klasse!

Habt hoffentlich ein wundervolles Wochenende!

*

05.06.15

Rucksäck'l und Co.




Ich sage ganz lieben Dank
für euren netten Kommentare.
Sehr interessant. Und schön.
Also - Danke.


Nun kommt's:
Noch mal weiss. Ja, ja ... :o/ :o)

ABER: nun schreibe ich das "weiss"
klein, denn es rutscht in
das Land der Kinder.







Ein Babyrucksäck'l stell ich euch vor.
Denn Baby braucht auch dringend einen Platz für 
seine so wichtigen Dinge. 
Das Rucksäck'l lässt sich natürlich richtig aufruckl'n ... :-)
 
Gehäkelt aus 100% Baumwollgarn
ist es ein schön stabiles Teil geworden.

100% Baumwollgarn.
LL 125m/50g, NS 3,5
Feste Maschen.







Für die größeren Girls habe ich 
Schlüsselbänder gehäkelt.
In Lieblingsmädchenfarben - so richtig 
passend für die Sommerzeit.

 
100% Baumwollgarn.
LL 125m/50g, NS 3,5
Feste Maschen.

Wer ohne "selbermachen" gern "haben möchte" -
darf hier schauen.



Habt's gut,
meine Lieben.

02.06.15

Nochmal ... (aber nun mit Anleitung!)





... weiss. Tut mir leid ... ;-)

(Es war  noch Garn da ...)






Eine etwas spezielle Handy-/Smartphon(und was sonst noch hineinpasst)-Hülle
im angesagtem WEISS-Style.

Eine kleine Anleitung ist wieder hier zu finden.

Und wer gar nicht selbermachen mag und doch haben möchte,
der kann sich hier umsehen.



Nun möchte ich noch die 3 Neuzugezogenen ;-)  
von Herzen
sehr lieb begrüßen!!!
Wie schön ...

Bis zum nächsten Mal.

30.05.15

weiss




Gestern abend suchte ich etwas im WWW und stieß dabei auf etliche
Pinterestseiten in WEISS.

Ich finde es einfach unglaublich, wie schön WEISS wirken kann.
Natürlich benötigt WEISS ein Gegenüber, um wahrgenommen zu werden.
Aber es muss ein dezentes sein.

Ich habe mal nur ein paar wenige, ganz unscheinbare Punkte aus
meinem Heim herausgesucht, wo WEISS zwar vorhanden ist,
aber dieses gar nicht bewusst wahrgenommen wird.

Die Betonung liegt auf "bewusst",
denn wahrgenommen wird es ja
in jedem Fall.

Es ist da. 
Und spielt eine Rolle,
die nämlich,
dass das Hauptattribut
wahrgenommen wird,
dass es klingt ...

Und? Das Fazit?
Nehmen wir uns nur wahr,
wenn wir einen neutralen unscheinbaren
Hintergrund haben? Der uns nicht übertönt?

Ist es eine bewusste Entscheidung,
den "blassen" Menschen neben
mir eine Plattform zu geben?

Hat das etwas mit Nächstenliebe zu tun? ...
(War das jetzt zu philosophisch? Hm? ;-))











*





Mein Herz schlägt shabby.

Im Shop.

*


Ein frohes Wochenende euch ALLEN! 



24.05.15

Sommernebel













Sommernebel.

Frühmorgens oder am Ende eines Tages 
wallen nicht selten 
auf Grund gewisser Wettersituationen 
graue Nebel durch die Lande.
(Heute ist hier so ein grauer [Pfingst]Tag)

Das fiel mir beim Abblick des Schales ein, 
den ich gerade in Grautönen im Fächermuster
gehäkelt habe.

Für eine gewisse Munterkeit
mögen die Ansteckrosen sorgen ...
(Gehäkelt einmal aus Mohair in rot,
ein andermal aus naturfarbener 
Baumwolle + Merinoanteil)



Euch allen
gesegnete Pfingsttage!

20.05.15

Meltemi + Anleitung




Kennt ihr den? 

Den vorherrschenden Wind der Sommermonate in der Ägäis?

Bisher kannte ich nur den Zephyr aus der griechischen Mythologie.

Man meint, ein Wind in den Sommermonaten
sollte heiß und warm sein.
Meltemi aber ist ein kühler, trockener, angenehmer Wind - 
und bringt stehts heiteres Wetter und gute klare Sicht.

Dass man bei Winden dann doch
auch gern etwas um den Hals/Schultern hätte,
denke ich mir auch.

Also - ließ ich mich vom Meltemi anschubsen
und häkelte einen passenden Sommerloop dazu.

 (Hier hat der Wind am Apparat gewackelt ... ;-))





Zu kaufen gibt's den Loop natürlich auch im Shop,

aber für die, die gerne selber zur
Nadel greifen möchten,
gibt es hier eine Anleitung.

Habt viel Spaß dabei.


Ganz herzlich DANKE möchte
ich noch für die tollen Kommentare zum "veganen Post"
sagen. Klar, Wolle bleibt Wolle. Ich liebe sie.
Aber für die, die sie nicht vertragen, 
gibt es Alternativen.
Das ist doch prima.

Drück' euch fest!

16.05.15

Wolle vegan - was ist das?





Ihr lest richtig: Es gibt tatsächliche vegane Strickereien ... 
Ich las es kürzlich in den Weiten des WWW (ich wollte es nicht glauben!)
googelt mal, ihr werdet staunen.
(Aber vielleicht wisst ihr das längst, nur ich bin dumm durch die Strickwelt gezogen!)

Bis jetzt dachte ich nur, dass es eine Art der Speisezubereitung ist.
Nein, es gibt etliche Onlineshops, Foren und Erkärungswebsites, 
die dito Wolle führen und beschreiben, was sie ausmacht.

Vegane Wolle ist von keinem Tier, sondern pflanzlich oder chemisch 
- mal kurz (völlig unzureichend, aber ihr wisst sicher, was gemeint ist) gesagt.

Und so habe ich halt vegane Wolle verstrickt.
Zu einem Plaid.
Für Leute, die auf Wolle allergisch reagieren.
Gibt's ja auch. 
Und nicht zu knapp.
Und ist sicher sehr unangenehm.

 







Plaid.
Gesrickt in einem Trapezmuster farbenfroh aus der
King Cotton.
Mass: 48x121cm.

Im Shop gelandet.

Danke für eure Kommentare.

Herrlich ... !!!