Mittwoch, 6. Juni 2018

Unsere Großmütter taten es, unsere Mütter - und wir Töchter holen auf ... "Eine Kugel Wolle bitte!"




Genau.
Unsere Großmütter, unser Mütter - und wir auch - tun es wieder und immer und neu und sowieso und gehabt:

Putz- und Waschtücher häkeln und stricken.

Der Trend der Hypes ist wechselnd. 
Derzeit habe ich das Gefühl, dass es WIEDER EINMAL auf allen Plattformen mehr oder weniger um gehäkelte | gestrickte Tücher aller Art geht geht.
Wie schön! (Oder denke ich das nur?)

Na, egal.
Jedenfalls kommen sie nie aus der Mode und schon unsere Urur...großmütter wussten ihren Wert zu schätzen, bzw. hatten ja gar keine Alternative.
Wir haben sie heute, aber ist sie immer das Optimale?
Wegwerfgesellschaft.
Nun ja, ich reihe mich natürlich mit ein in diese Gesellschaft. Ich bin da keine Heilige. Und ich möchte es auch mal bequem haben. Und schmeiße auch mal weg ... aber dann gibt es so gewisse Punkte, die anders sind.

Putzhelfer bzw. auch Wellnessassistenten sind einfach was besonderes.
Und die stelle ich nun gern selber her. 
Sie machen Freude - das Arbeiten ist Medizin für Herz und Seele.

EINE KUGEL WOLLE BITTE las ich als Spruch. Wie hübsch. So ein weiches unschuldiges Knäuel in den Händen halten. Seine Struktur fühlen, tasten und sich ein Muster ausdenken - das ist pure Kreativität. Ich könnte jetzt noch ellenlang philosophieren, aber lassen wir das mal.

Ich dachte eher, ich gebe mal ein paar Mustertipps, die sich gut eignen.
Nein, sie sind natürlich NICHT meine Erfindung, aber sie sind frei zugängen im weiten WWW.



Beginnen wir ganz einfach heute mit GEHÄKELTEN.




Links sieht man ein sehr simples, doch recht wirksames Muster.
Ich glaube, es gibt einen Namen dafür, der fällt mir aber jetzt nicht ein.
Macht nix, oder?
Das Muster hat eine griffige Struktur, ist dicht und eignet sich gut für die Putzerei.
Klar, natürlich auch für das Peeling deiner Haut ...

Gehäkelt aus der PARIS von Lanade.
Schlagt für dieses Muster eine gerade Luftmaschenzahl an.
Das müsst ihr einfach ausprobieren, wie groß euer Tuch werden soll.
Ich habe 42 lfM angeschlagen - und so viele Reihen gehäkelt, 
bis es quadratisch war und ein ca. Maß von 21x21 cm hatte.

Muster Reihe 1:
42 lfM - wenden - 1lfM - 1M überspringen - 1fM - 1lfM - 1M überspringen - 1fM - 1lfM - 1M überspringen usw.
Muster Reihe 2:
1WendelfM - nun um die lfM der Vorreihe die fM häkeln und über die fM der Vorreihe die lfM bilden.
Die Reihen im Wechsel wiederholen.
  Die letzte Reihe bildet eine fM-Reihe. 
Henkel nicht vergessen - wer mag - 15 lfM.

*

Rechts, das kennt ihr schon, seht ihr das Waffelmustertuch.
Dazu findet ihr reichliche Anleitung schriftlich und
per Video im Netz.
Die Griffigkeit ist natürlich supermega!
Einsetzbar an allen Fronten.
(Natürlich nicht nur für Putzis, sondern auch für
Babydecken, Kissenhüllen, Untersetzer, Tischsets usw.
Wenn das Werk schön weich werden soll, dann bitte 
eine nicht so kleine Häkelnadel verwenden. 
Für Babydecken nehme ich 1-1,5 Nadelstärken
mehr als angegeben und sehr weiches Garn.)

Gehäkelt aus CLAIR (im WWW suchen, ihr werdet fündig).
Angeschlagen mit 50 lfM und mit NS 3,5mm
gehäkelt ergibt es eine Größe von ca. 19x19cm.
Gutes Händling.

*



Hier zeige ich euch Waschhandschuhe.
Die Größe entspricht den handelsüblichen Maßen 
eines gekauften Waschhandschuhs.

Gehäkelt aus einer Mischbaumwolle.
Von ROWAN - wunderbar weich und anschmiegsam.

Ich habe ca. 25 lfM aufgenommen und in Spiralen darum herum nach
oben gehäkelt, bis die Höhe von ca. 19cm erreicht war.
Die Breite ergab 15cm.

In der gleichen Art könnt ihr auch aus dickem 
Garn Topfhandschuhe häkeln.


*







Hand und Waschtücher im C2C-Look.
Von Ecke zu Ecke.

Oben seht ihr kleine zweifarbige Handtücher,
darunter Seiftücher.

Dieses Muster bietet sich an, wenn man nicht so genau weiß,
wieviel Maschen man anschlagen möchte, wie groß
das Tuch eigentlich werden soll.

Man beginnt in einer Ecke und lässt es wachsen.
Der Grip ist ebenso rustikal und einfach herrlich.

Für die Sauberkeit der Küche|Bad 
wie für die Körperpflege sehr geeignet.

Aber auch wieder gut passend für Decken und Kissen und was
dir sonst noch alles einfällt.

Auch hier der Rat: Für Baby- und andere Decken|Kissen bitte
um der Weichheit Willen mindestens eine Nadelstärke größer 
als angegeben wählen.

Für Putztücher ist das genau richtig, soll es doch auch kräftig putzen
können. Für die Körperpflege entscheidet selber, ob es 
kräftig reinigend oder eher schmeichelnd sein soll.

Die Anleitung dazu findet ihr unter "Waffelmuster" auch hier
überall im Netz | YouTube.


*





Das ist nur ein Ideenbeispiel.
Die Muster dazu findest du im Buch
→   "tücher häkeln" Für Küche und Bad   
[Librero]

Das verwendete Garn ist auch hier die tolle CLAIR.


*


Das war ein klitzekleiner Rundflug über gehäkelte Putz- und andere Tücher.
Vielleicht hat es euch gefallen, lasst mir gern ein Häkchen da.
Ein Kommentar würde das Ganze natürlich toppen ;-).


Anmerkung:

Sehr, sehr gern hätte ich euch Garne, Anleitungen,
Videos und sonstiges verlinkt.
Aber auf Grund der neuen [do**en] Datenschutzverordnung
ist mir das leider nicht mehr möglich. :(((

Dennoch: Ihr werdet unter den Bezeichnungen sicher fündig werden.


*

Herzlichst,





Kommentare:

  1. Ich mag diese Tücher auch sehr gern, vor allem in der küche habe ich sie gern im Einsatz
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. So tolle Muster, liebe Gisa ♥ Ich benutze sie in der Küche nur noch und sie halten echt superlange, auch nach der x-ten Wäsche. Habe gerade ein rosa Exemplar im Perlmuster auf der Nadel ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich sollte meine Tageslänge verlängern. 24h, das reicht ja nirgends hin..... zu viele Ideen gerade. Deine Tücher sind toll!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tollen Anregungen und Anleitung! Mein Tag muss auch dringend verlängert werden. 24 Stunden reichen einfach nicht...
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Besuch und noch mehr natürlich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt!
Vielen Dank!

Aus Gründen der europäischen DSGVO muss ich darüber informieren, dass, solltest du hier bei mir kommentieren, neben dem Kommentar auch der Zeitpunkt der Erstellung und der von dir gewählte Nutzername gespeichert wird. Mit der Nutzung meiner Kommentarfunktion erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Die Daten werden aber nur zu meiner Sicherheit gespeichert und nicht weiter gegeben. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.